Königswalde



Ortsansicht
In einem der schönsten Täler des Erzgebirges, dem Pöhlatal, erstreckt sich Königswalde. Die 2.300 Einwohner zählende Gemeinde gilt als eines der markantesten Waldhufendörfer des Erzgebirges.



Beschreibung

Königswalde erstreckt sich in einem der schönsten Täler des Erzgebirges, dem Pöhlatal, etwa 4,5 Kilometer entlang des Pöhlbaches. 550 Meter über NN, verleihen ausgeprägte Heckenstrukturen und zahlreiche Fachwerkhäuser dem Ort einen besonderen Charakter. Die 2.300 Einwohner zählende Gemeinde gilt als eines der markantesten Waldhufendörfer des Erzgebirges.


Sehenswertes

  • St.-Trinitatiskirche mit barockem Kanzelaltar und Kassettendecke
  • 50 Kilometer Wanderroute (auch für Fahrräder)
  • Heckenerlebnispfad "Hagebuttenweg", "Annaberger Landring" und "Kulturlandschaftspfad Königswalde"
  • Skilift und Langlauflopien
  • Klöppel- und Schnitzabende (auch im Rahmen eines Klöppelurlaubes)
  • zahlreiche gut erhaltene Fachwerkhäuser

Veranstaltungen

  • weihnachtliche Weisen des Posaunenchores an der Ortspyramide (Adventssonntage)
  • Klöppel- und Schnitzausstellung (alle vier Jahre)
  • Klöppelmodenschau des Königswalder Klöppelvereins


Fläche: 19,54 km²

Einwohner: knapp 2300

Bevölkerungsdichte: 118 Einwohner pro km²

Bürgermeister: Ronny Wähner (CDU)

Persönlichkeiten: Christian Lehmann (bedeutender Chronist des Erzgebirges), Bruno Herrmann (Mundartdichter)

Höhenlage: 537 m über NHN




Verwaltung




Bildergalerie

Ortsansicht





Anfahrtsberechnung



|

Fr

14 °C
Sa

15 °C
So

16 °C
Mo

16 °C
Di

10 °C
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Webtipps