Das Wetter in Olbernhau heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
29.05.2017
Dienstag
30.05.2017
Mittwoch
31.05.2017
Donnerstag
01.06.2017
Freitag
02.06.2017
Wetterlage  
Gewitter
 
Gewitter
 
stark bewölkt
 
heiter
 
heiter
Temperaturen 15 bis 27° 17 bis 27° 11 bis 22° 7 bis 21° 6 bis 24°
Windrichtung
NW

W-S-W

W-N-W

NW

S
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 1
Niederschlags-
risiko
50 % 50 % 15 % 5 % 5 %
Niederschlags-
menge
7 mm 12 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 29.05.2017

Großwetterlage

√úber dem S√ľdosten des Kontinents herrscht hoher Luftdruck mit viel Sonnenschein. Dadurch str√∂mt feuchthei√üe Luft nach Mitteleuropa, so dass sich dort und √ľber Oberitalien vermehrt Quellwolken und lokal starke W√§rmegewitter bilden. Auch von den Britischen Inseln bis nach Spanien gehen h√§ufig Schauer und Gewitter nieder. √úber Nordwestrussland regnet es in k√ľhler Luft.

Aussichten für die Region

Heute

Heute entstehen mächtige Quellwolken, die Schauer und Gewitter bringen. Die Höchstwerte betragen 27 bis 30 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 20 bis 17 Grad. Der Wind weht schwach aus West.

Morgen

Morgen ist es √ľberwiegend heiter bis wolkig, stellenweise gibt es gewittrige Schauer, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 19 bis 16 Grad zur√ľck. Am Tage klettern die Werte dann auf 25 bis 29 Grad. Der Wind weht m√§√üig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die momentane Witterung verursacht Schlaf- und Konzentrationsstörungen, niedrigen Blutdruck sowie verminderten Stoffwechsel. Arbeitsleistung und Wohlbefinden leiden unter der Wetterlage. Aufgrund verlängerter Reaktionszeiten besteht erhöhte Unfallgefahr.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Ozonschicht

Das ist ein Teil der Stratosph√§re mit hohem Ozonanteil in 20 bis 50 Kilometern H√∂he. Ozon wird gebildet aus Sauerstoff unter Einwirkung ultravioletter Strahlung. Von Treibhausgasen und Stickoxiden wird es hingegen zerst√∂rt. Die Ozonschicht filtert die kurzwellige UV-Strahlung der Sonne, die sonst auf die Erdoberfl√§che treffen w√ľrde. Ohne sch√ľtzende Ozonschicht w√§re Leben erst im Wasser unterhalb von zehn Metern m√∂glich. Die Ozonschicht unterliegt jahreszeitlichen Schwankungen und kann im Sp√§twinter und Fr√ľhjahr sehr d√ľnn sein (Ozonloch).