Die 7. Sächsische Landesgartenschau im erzgebirgischen Oelsnitz ist eröffnet. Schon am ersten Wochenende lockte der in vielen Facetten blühende Park 5500 Besucher an.

Foto: Uwe Mann

Landesgartenschau in Oelsnitz: Auftakt nach Maß

Es war ein Auftakt nach Maß für die Organisatoren der Landesgartenschau, denn am Eröffnungswochenende zeigte sich auch das Wetter von seiner besten Seite. Den Beginn bildete ein Bühnenprogramm, das von Artistik über Ballettimprovisation und Gesang der A-capella-Band Medlz bis zum Auftritt des heimischen Männergesangsvereins reichte. Neben 300 geladenen Vertretern aus Politik und Wirtschaft verfolgten laut Veranstalter auch etwa 700 Gäste das Programm, das mit dem Aufstieg von fast 500 bunten Luftballons auf das farbenfrohe Areal überleitete.

Die Landesgartenschau kann bis zum 11. Oktober besucht werden. Während der gesamten Saison wird das bunte Veranstaltungsprogramm für gute Laune sorgen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Chor- und Klassikkonzerte, Dixi-, Blas- und Rockmusik, Sport, Theaterspiel, Kinder- und Vereinsprogramme, Straßenkünstler, Literatur, Tanz, Traditionelles und vieles mehr kann man auf der Open-Air-Bühne mit 750 Sitzplätzen und im Gelände erleben. "Hervorzuheben sind natürlich auch die 16 Hallenblumenshows auf rund 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche, die jeweils über Nacht umgebaut werden", sagt Geschäftsführer Bernd Birkigt.

Zur Bildergalerie

Service

Öffnungszeiten: Das Gelände steht von 9 Uhr bis zum Eintritt der Dämmerung offen, die Kasse hat von 9 bis 17 Uhr, vom 13. Juni bis zum 31. August bis 18 Uhr, geöffnet.

Die Tageskarte kostet für Erwachsene 14 Euro, für Kinder ab 6 Jahren 3 Euro und für Familien 28 Euro. In den "Freie Presse"-Shops gibt es mit Pressekarte Rabatt: auf das 14-Euro-Tagesticket einen Euro, aufs 28-Euro-Familienticket zwei Euro.

Die Schau in Zahlen

Auf etwa 3000 Quadratmeter des 15 Hektar großen Geländes wurden in den Gleisgärten, im Eingangsbereich und an den beiden Teichen etwa 80.000 Stauden gepflanzt. 3000 Bodendecker- und Beetrosen wachsen auf einem 600 Quadratmeter großen Hügel. Insgesamt wurden 366.000 Pflanzen neu gesetzt. In einer 600 Quadratmeter großen Halle werden 16 Blumenschauen gezeigt. Es gibt drei Gastronomiestandorte und zwei Spielbereiche.

 
erschienen am 26.04.2015 ( Von Viola Gerhard und Christian Wobst)
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen