Cornelia Franke (links) und Diethard Sander treffen letzte Vorbereitungen für den Empfang der ersten Gäste. Cornelia Franke (links) und Diethard Sander treffen letzte Vorbereitungen für den Empfang der ersten Gäste.

Foto: Thomas Michel

Landleben in Gopersgrün: Gäste schlafen in einer Pferdebox

Diethard Sander ist stolz auf das neu geschaffene Ferienidyll an der Schulstraße in Gospersgrün. Noch einmal greift der Landwirt zum Lappen und beseitigt damit den Staub auf dem Mobiliar in der neu geschaffenen Unterkunft für Gäste. Die wurde in Form einer Pferdebox gestaltet.

"Urlaub auf dem Bauernhof bieten viele Landwirte an, doch in einer Pferdebox nächtigen kann man nur bei uns", sagt Diethard Sander. Das Quartier ist für Städter allerdings gewöhnungsbedürftig und zugleich ein besonderes Erlebnis: Die Lampen bestehen aus Salzsteinen, als Garderobenhalter dienen Steigbügel, die Futtertröge erfüllen die Aufgabe des Nachttisches. Zur Ausstattung gehört ebenfalls eine Wassertränke. "Die dient nur als Zierde", sagt Sander.
 
Die Wände schmücken Hufeisen oder ein ausgedienter Sattel. Und noch eine Besonderheit weist das Quartier auf: Die Gäste nächtigen auf Matratzen, die auf dem Fußboden liegen. Das Schlafgemach in der Mansarde ist wie eine Pferdebox von Gittern umgeben. Der Zugang erfolgt durch ein verschiebbares Tor. Der Wohnbereich ist ausgestattet wie eine herkömmliche Wohnung.
 
Die erst in dieser Woche fertig gestellte Wohnung will das Agrarunternehmen am Wochenende zum Tag des offenen Hofes präsentieren. Das Quartier, so wie weitere fünf andere Unterkünfte für Gäste, wurde im ehemaligen Kuhstall eingerichtet. Der war vor einigen Jahren frei geworden, die Tiere zogen in moderne Ställe um. "Wir standen vor der Entscheidung, das alte Gebäude abzureißen oder umzunutzen", sagt Sander. Der Vorstand entschied sich für die letztere Variante. Vor zwei Jahren wurde die erste Ferienwohnung eingeweiht. Jetzt ist es die sechste. Damit wurde das Projekt auch abgeschlossen: Im unteren, separaten Bereich des Ferienidylls, dem ehemaligen Stall, können die Gäste ihre Vierbeiner unterstellen. Im Obergeschoss, dem ausgebauten Heuboden, nächtigen die Gäste. "Die Wohnung mit Pferdebox-Ambiente erhielt bei der Klassifizierung vier Sterne."
 
Mit dem touristischen Angebot will das Unternehmen, das bisher ausschließlich auf Landwirtschaft und Tierzucht setzte, ein neues Geschäftsfeld erschließen. "Urlaub auf dem Bauernhof liegt im Trend. Den wollen wir nicht verpassen", sagt Sander.

 

 
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel weiter empfehlen