Der Gürtelztiernachwuchs hat noch keinen Namen. Der Gürtelztiernachwuchs hat noch keinen Namen.

Foto: S. Große

Nachwuchs im Tierpark Chemnitz: Gürteltier und Äffchen geboren

Im Chemnitzer Tierprk können Besucher jetzt neue Bewohner bewundern: Bereits im Oktober kam bei den beiden Kugelgürteltieren eine kleine Kugel zur Welt. Zur Geburt wog der männliche Nachwuchs lediglich 82 Gramm. Aber mittlerweile bringt er schon 605 Gramm auf die Waage. War es zuerst nur für die Tierpfleger sichtbar, wagt sich das Kleine seit einigen Tagen nun aus dem Nest heraus und kann mit etwas Glück im Gehege beobachtet werden. Jeden Mittwoch um 14 Uhr findet im Krallenaffenhaus das Schauwiegen der Kugelgürteltiere statt. Zu diesem Ereignis wird der Nachwuchs den Besuchern gezeigt und man kann beobachten, wie die Pfleger ihn für die wöchentliche Gewichtskontrolle auf die Waage setzen.

Auch bei den im selben Gehege lebenden Springtamarinen kann männlicher Nachwuchs beobachtet werden. Das Jungtier ist nun knapp zwei Monate alt und wird von seinen Eltern noch hauptsächlich huckepack getragen. Beide kümmern sich fürsorglich um ihren Nachwuchs. Damit ist die Gruppe auf fünf Tiere angewachsen. Die beiden älteren Jungtiere, ein Weibchen und ein Männchen, sind anderthalb beziehungsweise  ein Jahr alt. Die beiden jüngsten Tiere haben noch keinen Namen erhalten.

Öffnungszeiten
Tierpark: 9 bis16 Uhr, letzter Einlass 15 Uhr
Wildgatter: 8 bis 16 Uhr

 
erschienen am 11.12.2017
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen