Foto: Kristin Schmidt

Es ist wieder Sommer im Stadthallenpark Chemnitz

Vom 16. Juli bis 16. August dĂŒrfen sich Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm beim PARKSOMMER in den verschiedensten Facetten und Genres zwischen Jazz & Soul, Klassik, Folk, Singer-Songwriter, Poetry Slam, Kinderveranstaltungen und Yoga freuen. 2017 entstand die Idee des PARKSOMMERS, um den Park mit attraktiven Veranstaltungen wieder zu einem positiv belebten Ort zu machen.

"Wir freuen uns, dass wir auch auch in dieser fĂŒr die Kulturbranche so turbulenten Zeit an unserem PARKSOMMER festhalten und gemeinsam unseren Park in den Sommermomanten wieder beleben können. Gerade auch im
Bewerbungsjahr zur Kulturhauptstadt 2025 ist es besonders wichtig, zu zeigen, dass Kultur im öffentlichen Raum auch in schwierigen Zeiten möglich ist und zu unserem Alltag gehören kann", sagt Dr. Ralf Schulze, Veranstalter und GeschĂ€ftsfĂŒhrer der CÂł Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH.

Alle Konzerte finden wieder in lockerer, entspannter AtmosphĂ€re rund um die kaukasische FlĂŒgelnuss im Stadthallenpark statt, in diesem Jahr unter besonderen UmstĂ€nden auch mit dem geforderten Mindestabstand und den
entsprechenden Hygienemaßnahmen.

Volles Sommerprogramm: 72 Veranstaltungen an 28 Tagen mit rund 40 Akteuren Chemnitzer und GĂ€ste dĂŒrfen sich auf 28 abwechslungsreiche Festivaltage mit 72 Veranstaltungen freuen, die von rund 40 KĂŒnstlern und Akteuren gestaltet werden. Den Auftakt macht am Abend des 16. Juli das Studio W.M. - Werkstatt fĂŒr Musik und Theater mit einem Konzert aus der Welt der Musicals. Ab dem 17. Juli wird es dann bis auf den jeweiligen Montag an jedem der darauffolgenden Wochentage ein buntes Angebot geben. So findet am Dienstag die Jazznacht statt. Der Mittwoch ist der Folkmusik vorbehalten. Am Donnerstag ist Klassikabend, am Freitag Poetry-Slam. Am Samstag gehört die  BĂŒhne der Singer-Songwriter-Fraktion und zur Women‘s Night am Sonntag dĂŒrfen sich die Besucher auf starke Frauenstimmen freuen. Um 17:00 Uhr gibt es von Dienstag bis Freitag ein Programm fĂŒr Kinder. Hula-Tanz, Bastelnsowie Kinder-Yoga können Kinder ausprobieren und erleben. Ab 18 Uhr gehört der Stadthallenpark den Yogafreunden, bevor ab 20 Uhr das Abendprogramm beginnt.

Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung
Alle Veranstaltungen sind und bleiben eintrittsfrei, der PARKSOMMER soll möglichst schrankenlos alle Chemnitzer einladen, das Programm zu genießen. Ohne Eintrittsgelder und Förderer ist so ein Projekt natĂŒrlich nicht möglich. Gemeinsam mit der Volksbank Chemnitz eG haben die Veranstalter deshalb bereits seit 2017 ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Es geht darum, dass jeder Besucher fĂŒr die Veranstaltungen soviel bezahlt, wie er
will. Neben der Möglichkeit, die Online-Plattform www.viele-schaffen-mehr.de/parksommer2020 zu nutzen, wird es bei jeder Veranstaltung auf dem FestivalgelĂ€nde auch einen Stand geben, an dem der freiwillige Obolus entrichtet werden kann. Das Geld kommt ausschließlich den KĂŒnstlern und der Produktion zu Gute. An unsere KĂŒnstler, Akteure und Mitmachaktionen gehen 40% der Gelder. Auf Veranstaltungspersonal, Sicherheit und Technik entfallen 34% und fĂŒr die Bewerbung des Festivals werden 26% der gesammelten Gelder aufgewendet. Dank zahlreicher UnterstĂŒtzungen im vergangenen Jahr kann der Parksommer auch in diesem Jahr
stattfinden. Das Geld, das in diesem Jahr zusammenkommt, wird dazu beitragen, das Kulturfestival fĂŒr 2021 abzusichern. Die UnterstĂŒtzer erhalten dafĂŒr auch ein kleines Dankeschön: FĂŒr 5 Euro gibt es z.B. ein
FestivalbĂ€ndchen. Die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Chemnitz eG ist bis zum 23. August 2020 fĂŒr den PARKSOMMER freigeschalten.

Sicherheits- und Hygienemaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie
Der Stadthallenpark bietet unter Einhaltung der notwenigen AbstĂ€nde Platz fĂŒr 750 Besucher. Das FestivalgelĂ€nde wird, wo nicht natĂŒrlich durch Hecken schon gegeben, eingezĂ€unt und mögliche SitzflĂ€chen werden im Park markiert. Die Besucher gelangen ĂŒber zwei EingĂ€nge in den Park und werden dort erfasst, um die Einhaltung der Höchstbesucheranzahl zu ermöglichen. Kreide-Markierungen auf dem Boden stellen sicher, dass jedem Besucher oder jeder Familie fĂŒr den Abend ein Bereich zugewiesen wird, der den Mindestabstand zu den nĂ€chsten GĂ€sten sicherstellt. Eine Bewegung ĂŒber die Wiese, z.B. zu den Toiletten-Anlagen ist nur ĂŒber ausgewiesene Wege möglich und auch nur unter Beachtung der MindestabstĂ€nde.

An allen EingĂ€ngen, Toiletten und Gastronomiepunkten stehen Desinfektionsmittel zur VerfĂŒgung. Besuchern wird empfohlen, außerhalb ihres persönlichen "Aufenthaltsbereiches" z.B. beim Toilettengang, beim Holen von GetrĂ€nken oder beim Zutritt und Verlassen des GelĂ€ndes eine Mund- und Nasenschutzmaske zu tragen. Ein Ausleihen von Yogamatten und LiegestĂŒhlen wird aus hygienischen GrĂŒnden nicht möglich sein. Jeder Besucher wird gebeten, seine eigenen Sitzmöglichkeiten wie Decken und Yogamatten mitzubringen.

Alle Infos & Programm unter www.parksommer.de

 
erschienen am 02.07.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen