Getanzt werden kann bis in die frühen Morgenstunden.

Foto: Theater Plauen/Zwickau

Zwickauer Theaterball unter Motto "Charleston, Bubikopf und Knickerbocker"

Zum inzwischen 23. Mal präsentiert das Theater Plauen-Zwickau am 1. Februar seinen Zwickauer Theaterball im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt". Dieses Jahr steht er unter dem Motto "Charleston, Bubikopf und Knickerbocker" und greift damit die Goldenen Zwanziger auf, die genau vor 100 Jahren ein neues Zeitalter einläuteten. Das Publikum erwartet ab 19.30 Uhr wieder ein großes Galaprogramm mit Solistinnen und Solisten des Musiktheaters und des Schauspiels, dem Ballett, dem Opernchor und den Clara-Schumann-Philharmonikern Plauen-Zwickau unter der musikalischen Leitung von Chordirektor Michael Konstantin.

In diesem Rahmen findet auch die Auszeichnung des Theaterlieblings 2019 durch den Förderverein Caroline Neuberdes Theaters Zwickau statt. Danach eröffnet das Orchester traditionell mit zwei Tanzwalzern unter dem Dirigat von Generalmusikdirektor Leo Siberski den Ball. Im Anschluss spielen die Bands Cosmic Light auf der großen Bühne sowie Saxnrock und swingKONaction im Foyer. Der Einlass beginnt ab 18.30 Uhr mit einem Sektempfang. Getanzt werden kann bis in die frühen Morgenstunden. Gäste können sich gerne passend zum Motto im Stil der 1920er-Jahre kleiden.

 
erschienen am 09.01.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen