Das Erzgebirge kann sich auch im Punkt Gästezufriedenheit über hervorragende Noten freuen.

Foto: Stadtverwaltung Marienberg/ 360 Grad Team

Erzgebirge erreicht 2019 Rekord der Übernachtungsbilanz

Das Jahr 2019 war für das Erzgebirge mit der Ernennung zum UNESCO Welterbe ein Meilenstein. Nun belegen die vorliegenden Zahlen des statistischen Landesamtes eine beachtliche Bilanz, die einen Rekord im Übernachtungstourismus darstellt: Von Januar bis Dezember 2019 verzeichnete das Reisegebiet 1.102.787 Gästeankünfte (ein Plus von 3 % im Vgl. zum Vorjahreszeitraum). Diese generierten 3.196.474 Übernachtungen (ein Plus von 3,9 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum).

Das bisher erfolgreichste Jahr war 2012 mit über 3.16 Mio. Übernachtungen in 528 meldepflichtigen Betrieben mit insgesamt 23.054 Betten. 2019 wurden 468 meldepflichtige Betriebe mit 21.646 Betten gezählt. Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Sommermonate, die sich in den letzten Jahren zu den übernachtungsstärksten Monaten entwickelt haben. So konnten beispielsweise im Juli 2019 rund 91.000 Gästeankünfte (+ 4,1 % zu Juli 2018) mit mehr als 309.000 Übernachtungen (+ 4,8 % zum Vorjahresmonat) gezählt werden. Dies bestätigt den Erfolg, das Erzgebirge als Ganzjahresreiseziel auf dem touristischen Markt zu etablieren.

Ebenso kann sich das Erzgebirge im Punkt Gästezufriedenheit über hervorragende Noten freuen. Die erzgebirgischen Gastgeber erreichten 2019 87,1 von 100 Punkten (+ 1,2 Punkte ggü. 2018), das gesamte Bundesland Sachsen 86,2 Punkte. Dies wird in der TrustYou Studie des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) ausgewiesen.

Auf diesen Erfolgen wird sich der Tourismusverband Erzgebirge nicht ausruhen, sondern die Entwicklung der Destination gezielt vorantreiben. Innovation und Digitalisierung, Qualität, Kooperation und Vernetzung sind die Schwerpunktthemen der Destinationsentwicklung im Jahr 2020.

Die Kampagne #erzgebirgebewegt verknüpft das Thema UNESCO-Welterbe mit den bekannten Produktlinien des Erzgebirges. So wurde beispielhaft die erfolgreich abgeschlossene Kampagne "Welterbe mit Taktgefühl" mit den Themen Bergbau und Kulturschätze sowie Traditionshandwerk und Weihnachtswunderland verbunden.

Das "Welterbe mit Geschichte(n)" und "Welterbe mit Stoll(e)n" folgen im Frühjahr 2020. Ziel der Kampagne ist, die Aufmerksamkeit und das Interesse bei potentiellen Gästen zu wecken sowie auf die vielfältigen Produkte der Erlebnisheimat Erzgebirge hinzuweisen. Dazu werden weiterhin crossmediale Marketingaktivitäten stattfinden. Seit November 2019 wird die Kampagne in den nationalen Quellmärkten ausgespielt, im Frühjahr 2020 wird sie auf Österreich und die Schweiz ausgeweitet.

 
erschienen am 13.03.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen