Foto: TVE/Schmidt

Neues Bike-Abenteuer im Osterzgebirge

Ab dem Frühjahr 2021 startet das neue Bike-Abenteuer für die gesamte Familie - die BLOCKLINE - auf insgesamt 140 km und drei spannenden Runden durch das Osterzgebirge. Biker erwartet das große Gefühl von unendlicher Freiheit: Drei spannende Runden locken kleine und große Abenteurer auf eine Expedition in die wunderschöne, unberührte Natur des Osterzgebirges.

Die BLOCKLINE ist sowohl für das Osterzgebirge als auch für die gesamte Fachplanung Mountainbike in Sachsen ein bedeutendes Leuchtturmprojekt. Nach über zwei Jahren intensiver Projektarbeit zwischen neun Kommunen, drei Landkreisen, der LAG "Silbernes Erzgebirge", den Forstämtern Marienberg und Bärenfels und dem Tourismusverband Erzgebirge e.V. ging die Entwicklung der BLOCKLINE nun in eine weitere wichtige Phase.

Gemeinsam mit Barbara Klepsch, Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Ines Hanisch-Lupaschko, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V. sowie allen beteiligten Bürgermeistern, der LAG "Silbernes Erzgebirge" und der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH wurde die Soft-Opening Phase mit einem gemeinsamen "Anradeln" in Blockhausen / Dorfchemnitz eröffnet.

"Aktiv- und Outdoortourismus werden für den sächsischen Tourismus immer bedeutsamer. Das hat nicht nur die Corona-Pandemie gezeigt. So wollen wir den Freistaat noch stärker als Ganzjahresreiseziel profilieren. Dafür sind Angebote wie die BLOCKLINE entscheidende Bausteine. Der Freistaat bietet mit seinen wunderschönen und abwechslungsreichen Panoramen perfekte Bedingungen für den Mountain-Bike-Tourismus. Mit der BLOCKLINE verbinde ich die Hoffnung, dass wir mit diesem hervorragenden Angebot für das Erzgebirge und damit für Sachsen wieder neue Gäste gewinnen können", sagte die Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch.

"Das Familien- und Bikeangebot BLOCKLINE spiegelt europaweit einen einzigartigen Ansatz wider. Wir freuen uns sehr, heute gemeinsam mit unseren Partnern einen sehr wichtigen Impuls für das Osterzgebirge setzen zu können. Der Mountainbike-Sport ist gerade für das Erzgebirge, aber auch für das Reiseland Sachsen, ein wichtiges Zugpferd für den Wirtschaftsfaktor Tourismus.", so Ines Hanisch-Lupaschko.

Der Freistaat Sachsen fördert das Projekt mit rund 87.000 Euro über die Förderrichtlinie Tourismus sowie mit Fördermitteln aus dem Programm LEADER in Höhe von 165.000 Euro. LEADER ist eine Initiative der Europäischen Union zur Entwicklung der ländlichen
Räume unter maßgeblicher Mitarbeit der Bevölkerung. Kleine und große Biker können die Strecke anhand der Beschilderung oder des GPS-Tracks testen. In Zusammenarbeit mit Andreas Martin, Sauensäger Blockhausen, und weiteren Partnern vor Ort werden
sogenannte Meilensteine und Attraktionspunkte aus Holz gefertigt, eine absolute Besonderheit und das Merkmal der BLOCKLINE.

Bis zur Saisoneröffnung 2021 wird das Netzwerk weiter ausgebaut, d.h. Logispartner als BLOCKLINE-Gastgeber organisiert, Starterpakete entwickelt, Serviceketten für Gepäcktransfer und Shuttle-Leistungen etabliert u.a.m.

Drei Loops voller Freiheit, Sehnsucht und Bike-Abenteuer:

  • Loop 1: Altenberg - Hermsdorf, 62 km
  • Loop 2: Frauenstein - Blockhausen, 58 km
  • Loop 3: Sayda - Kurort Seiffen, 55 km

Weitere Informationen zum Projekt BLOCKLINE, dem Streckenverlauf, Fahrtrichtung und Zugang zum GPS-Track unter www.blockline.info.

 
erschienen am 24.11.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen