Foto: TVE/Bernd März

Winterzeit ist Draußenzeit - Winterwandern im Lichterglanz

Natur und Landschaft liegen im Winterschlaf. Dieser ganz besondere winterliche Duft durchdringt den Wald. Der Schnee glitzert und knirscht bei jedem Schritt. Beim Ausatmen bildet sich ein Nebelschleier. Und doch stellt sich ein Gefühl des Wohlbehagens ein. Warmes weißes Leuchten verwandelt die Region in eine traumhafte Kulisse - denn bis zur Lichtmess Anfang Februar sind die Häuser mit traditioneller, weihnachtlicher Fensterbeleuchtung geschmückt. Diese einzigartige Stimmung ist nur hier beim Wandern erlebbar. Winterzeit ist Draußenzeit, besonders im Erzgebirge.

Egal ob mit oder ohne Schnee, ob zu Fuß oder mit Schneeschuhen - der erzgebirgische Winter weckt die Wanderfreude auch in der kalten Jahreszeit. Einige besonders schöne Wanderungen sind:

  • Die Winterwanderung zum Geisingberg führt über 8 km an Bergbaustätten der UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří vorbei und durch traumhafte Winterwälder in Altenberg im Osterzgebirge.
  • Eine leichte Winterwandertour auf dem Höhenrücken zwischen den Flüssen Sehma und Pöhla verspricht der Rundweg Annaberg - Morgensonne/Cunersdorf über 13 km.
  • Die kurze, geschichtsträchtige Winter-Wanderung rund um den Kapellenstein führt entlang des Heimatliederweges, den Hüttenteichen über den Anton-Günther-Weg zurück zum Start in Geyer.
  • Anspruchsvoll aber mit herrlichen Aussichten um die barocke Bergstadt Schneeberg erwartet den geübten Wanderer die 19 km Panorama-Tour.
  • Die Rundtour um das Oberbecken Markersbach verläuft über Hundsmarter und Flössbahn entlang der Kleinen Mittweida zurück zum Stausee (14,5 km).
  • Auf über 40 Winterwandertouren kann man Ruhe und Natur pur genießen. Die ERZAppAktiv ist ein idealer mobiler Wegbegleiter. Diese ist als Premiumversion für iOS und Android verfügbar.

Hinweis: Die Wege könnten zum Teil glatt und überfroren sein. Für eine sorglose Winterwanderung wird festes Schuhwerk und Verpflegung empfohlen. Außerdem muss die aktuell geltende Corona-Schutzverordnung beachtet werden.

 

 

 

 
erschienen am 31.12.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen