Die Region entdecken: Drei Radtouren für Naturliebhaber

Starts in Altenberg, Lauter und Blauenthaler Wasserfall

 

Im Erzgebirge und Vogtland gibt es einiges zu entdecken. Wie wäre es mit einer Radtour, bei der man nicht nur die schönsten Ecken der Region kennenlernt, sondern sich auch noch sportlich betätigt? Für alle Aktiven und Naturliebhaber werden in diesem Artikel drei Radtouren vorgestellt, die es wert sind, ausprobiert zu werden.  

Aussichtsreiche Radtour: Drei Berge an einem Tag

Die Radtour startet in Altenberg. Wer mit dem Auto anreist, hat die Möglichkeit auf dem Parkplatz am Skilift zu parken. Von dort aus geht es über die Dippoldiswalder und die Neustadtstraße in Richtung Geisingberg. Vorbei an der Altenberger Pinge und den Bergwiesen erreicht man schließlich den 824 Meter hohen Geisingberg. Hier kann ein kurzer Stopp in der Bergbaude einlegen und eine atemberaubende Aussicht vom Louisenturm über die Urlaubsregion Altenberg genießen.

Anschließend geht es steil bergab in Richtung Geising. Währenddessen kommt man an den historischen Sraßenzügen und dem Naturbad Hüttenteich vorbei und erreicht die Kohlhaukuppe auf 786 Metern, welche einige Köstlichkeiten zu bieten hat.

Weiter geht es entlang der Deutsch-Tschechischen Grenze, dem Sommerweg, in Richtung Zinnwald-Georgenfeld. Man durchquert das Bergbaudörfchen in Richtung der "Lugsteine". Hier kann man eine Rast einlegen. Dazu eignet sich die Lugsteinbaude Zinnwald oder die Beerenhütte. Von da aus führt die Schneise 30 auf den 905 Meter hohen Kahleberg. Das ist die höchste Erhebung des Osterzgebirges. Zurück nach Altenberg befährt man den I-Flügel und den Zaunhäuser Weg.

Allgemeine Informationen

Der Schwierigkeitsgrad ist mitttel. Die Strecke ist 18,7 Kilometer lang und dauert ohne Unterbrechung zirka 1.45 Stunden.

Strecke (Bild 2)

Altenberg - Dippoldiswalder Straße - Neustadtstraße - Geisingberg - Geising - Hüttenteich - Kohlhaukuppe - Sommerweg - Zinnwald - Lugsteine - Schneise 30 - Kahleberg - I Flügel - Alter Zaunhäuser Weg - Altenberg

 

Einen Tagesausflug wert: Radtour mit einigen Höhepunkten

Der Start der Radtour ist der Aussichtspunkt "Hotel & Restaurant Danelchristelgut", welcher etwas oberhalb der Stadt Lauter liegt. Von dort aus radelt man talwärts ins Zentrum des kleinen Städtchens. Hier kann man eine Pause einlegen und das "Museum alter Laboratenkunst" besuchen. Anschließend geht es weiter den Ort hinunter bis kurz vor den Fluss Schwarzwasser. Dort biegt man zirka 150 Meter vor der Brücke rechts ab. Ab da erwartet einen wunderschöne Erzgebirgsnatur. Nachdem man über die historische Hammerbrücke geradelt ist, wechselt man an die andere Uferseite des Schwarzwassers. Vorbei am alten Rittergut in Neuwelt und durch den Schloßwald gelangt man in den Schwarzenberger Ortsteil Wildenau, in dem auch das historische Werk steht, in dem die erste mechanische Waschmaschine der Welt entwickelt und produziert wurde. 

Weiter geht die Tour auf dem straßenbegleitenden Radweg neben der B101 in Richtung Grünstädtl bis nach Raschau. Dort gibt es den Gasthof "Neitsch", bei dem man eine kurze Rast einlegen kann. Von hier aus steht ein steiler Anstieg über den Mühlberg an. Oben angekommen hat man eine tolle Aussicht ins Zentrum der erzgebirgischen Berge. Von dort radelt man in das Oswaldtal, vorbei an der Ruine der Dudelskirche und dem ältesten Schaubergwerk des Erzgebirges in Waschleithe, welches immer einen Besuch wert ist. Weiter geht es auf einer Strecke mit Bergnatur und kleinen Bauernhöfen, vorbei an der Schauanlage "Kleines Erzgebirge" und dem Hotel "Osterlamm". Dort biegt man auf den "Röhrenweg" ab und folgt diesem durch den Wald bergan in die Klosterstadt Grünhain. Das Klostergelände ist immer einen Besucht wert.

Anschließend radelt man in Richtung Aue und erreicht das Gelände des Natur-Freibades mit Minigolfanlage, einem Tennisplatz und Gastahaus. Nach einem Stopp zur Abkühlung oder Stärkung erreicht man den höchsten Punkt der Tour, den Spiegelwald mit einer Höhe von 727 Metern. Dort kann man mit dem Lift bis auf die Aussichtsplattform des Turmes gelangen und die Aussicht genießen. Auch die "Spiegelwaldbaude" befindet sich dort.

Nun geht es nur noch talwärts, vorbei an der Aussichts-Raufe mit Panoramablick, Aue und Lauter. Dort gelangt man zum Ausgangspunkt der Tour.

Für Radler, die noch mehr entdecken möchten, kann die Tour weiter fortgesetzt werden. Über Bernsbach, dem "Teufelsstein" und wieder vorbei am Schwarzwasser, überquert man die Bahnlinie der Erzgebirgsbahn und radelt weiter durch die Stadt Lauter bis zum Freibad Lauter. Nach einer Erfrischung gelangt man entweder über die Lindenstraße oder durch das Griesetal den Ausgangs- und Zielpunkt der Radtour, das "Hotel & Restaurant Danelchristelgut".

Allgemeine Informationen

Der Schwierigkeitsgrad wird als leicht eingestuft. Die Strecke ist zirka 33,7 Kilometer lang und dauert ohne Unterbrechung 4.15 Stunden.

Strecke (Bild 3)

Hotel & Restaurant Danelchristelgut in Lauter - Zenturm Lauter - Hammerbrücke - Wildenau - Raschau - Mühlberg - Oswaldtal - Waschleite - Röhrenweg - Grünhain - Spiegelwald - Aue - Lauter - Bernsbach - Freibad Lauter - Lindenstraße/Griesetal - Hotel & Restaurant Danelchristelgut

Die Mittelgebirgslandschaft bei Johanngeorgenstadt entdecken

Die Radtour startet am Blauenthaler Wasserfall, dem höchsten Wasserfall in Sachsen. Von dort aus geht es über das Köhlersdorf Sosa zur Staumauer der ehemaligen Talsperre des Friedens. Weiter geht es bergauf zum Auersberg und auf den Kammweg. Vorbei an dem Kleinen Kranichsee, dem höchstgelegenen Hochmoor Deutschlands, erreicht man nach einigen Kilometern den Stausee der Talsperre Carlsfeld. Dort kann man sich am Ufer ausruhen. Nach einer kurzen Pause geht es Richtung Norden über den "Hefekloß" und die "Spinne" nach Eibenstock. Quer durch Eibenstock führt der Sosaer Weg, der zum Höllengrund und zurück zum Blauenthaler Wasserfall führt.

Allgemeine Informationen

Der Schwierigkeitsgrad wird als mittel eingestuft. Die Strecke ist zirka 40 Kilometer lang und dauert ohne Unterbrechung zirka 5 Stunden.

Strecke (Bild 4)

Blauenthaler Wasserfall - Köhlersdorf Sosa - Auersberg - Kammweg - Kleiner Kranichsee - Talsperre Carsfeld - Eibenstock - Blauenthaler Wasserfall