Klöppeln Filigran: Urlauberinnen lernen das "Einmal-Eins" des Klöppelns.

Foto: J. Helbig

Kunst aus Spitze für die Weihnachtsdekoration

Seit dem 16. Jahrhundert entstehen im Erzgebirge Spitzen-Kunst-Werke aus feinen Fäden in filigranen Mustern. Das Klöppeln soll in Annaberg, der "Wiege des Spitzenklöppelns für Deutschland", um 1561 aufgekommen sein. Nachdem der Bergbau niedergegangen war, bot die Handarbeit vor allem Frauen eine neue Möglichkeit, die Existenz vieler Familien zu sichern.

Ein großer Anteil an der Verbreitung des Klöppelns im Erzgebirge wird BarbaraUthmann (1514-1575) nachgesagt. Sie soll das Klöppeln von einer Brabanterin gelernt haben. Auf dem Annaberger Marktplatz erinnert seit 2002 wieder ein Brunnen an das Wirken der Unternehmerin. Das Klöppeln ist heute, wie das Schnitzen, aus der erzgebirgischen Volkskunst nicht wegzudenken.

Fast in jedem Ort wird die faszinierende Handarbeit in Klöppelgruppen gepflegt und gelehrt. Die Spitzen-Kunst-Werke sind beliebte Andenken an einen Besuch im Erzgebirge. Wenn Sie selbst die Geheimnisse der feinen Spitzen ergründen wollen, dann kommen Sie nach Annaberg-Buchholz. Fünf Mal im Jahr lädt das Haus des Gastes "Erzhammer" zum Klöppel-Urlaub ein.

In fünf Tagen erlernen Sie in kleinen Gruppen und unter fachkundiger Anleitung das Einmaleins des Spitzenklöppelns. Klöppelsack und weiteres Zubehör können Sie im Haus ausleihen. "Fortgeschrittene" üben beim Klöppelurlaub bestimmte Schmuckelemente und Techniken - zum Beispiel den Neuen Schlag, ein fürs Erzgebirge typisches, blattförmiges Schmuckelement.

Aber auch die Kultur kommt beim Klöppelurlaub nicht zu kurz: Bei Stadtführung, Filmabend und Ausfahrt lernen Sie auch die Region, ihre Geschichte und Bräuche kennen. Übrigens: Für die mitgereisten Ehemänner der "Klöppelfrauen" hat der "Erzhammer" ebenfalls einen Kreativurlaub im Angebot: Parallel zum Klöppelkurs laufen Schnitzlehrgänge.

Dort erhalten Anfänger ein Gespür für den Werkstoff Holz und erlernen den Umgang mit den Bildhauerbeiteln. Geübte Schnitzer fertigen Krippenfiguren, lernen das Bemalen oder üben sich im Gestalten von Gesichtern und Händen. Natürlich sind auch Frauen beim Schnitzen und Männer beim Klöppeln herzlich Willkommen.

Eine große Auswahl an Volkskunstartikeln zahlreicher Handwerksbetriebe des sächsichen Erzgebirges finden Sie in unserem Online Shop.

 

 
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
Kur- & Wellnessurlaub in Sachsen
wellnesshotel24.dewellnesshotel24.de

Eines der führenden Portale im Bereich Wellnessurlaub, wellnesshotel24.de bietet eine große Auswahl an Wellnesshotels, Spa- und Beauty Resorts und Verwöhnhotels im Erzgebirge und ganz Deutschland...

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
Wetter

Hier finden Sie lokale Prognosen und den 4-Tage-Trend für viele Orte des Erzgebirges sowie die Wetterrekorde der Region.

weiterlesen