In der Handlung des Stückes beschließen die Sendeanstalten eine Serie über die Wiedervereinigung zu produzieren.

Foto: Theater Plauen/Zwickau

Komödie "Wir sind auch nur ein Volk" feiert Premiere im Malsaal Zwickau

Eine Reise in die Zeit nach der Wende unternimmt die Komödie "Wir sind auch nur ein Volk" nach den gleichnamigen Drehbüchern von Jurek Becker, die ab 24. Januar um 19.30 Uhr auf der Bühne des Malsaals gespielt wird. Regie führt Jan Jochymski, Bühnen- und Kostümbild gestaltet Ausstattungsleiterin Thurid Goertz. Wer sich vorab über die Inszenierungsarbeit und die Hintergründe zum Stück und der Fernsehserie aus den 1990er-Jahren informieren möchte, ist zur Einführungsmatinee am 19. Januar um 11 Uhr in den Malsaal eingeladen. Dort wird sich das Team der Inszenierung vorstellen und das Schauspielensemble zeigt einige amüsante Ausschnitte aus der Komödie.

Jurek Becker schrieb 1994 mit "Wir sind auch nur ein Volk" die Fernsehserie zur Wiedervereinigung, welche noch im gleichen Jahr mit Manfred Krug verfilmt wurde. Mit scharfsinnigem Humor schaut der Autor dabei auf die Ost-West-Entfremdung, zeichnet Klischees und Vorurteile und entwirft ein herrlich ironisches Bild einer Zeit des deutsch-deutschen Kennenlernens.

In der Handlung des Stückes beschließen die Sendeanstalten eine Serie über die Wiedervereinigung zu produzieren. Eine typisch ostdeutsche Familie soll gezeigt werden, mit all ihren Sorgen und Freuden. Anton Steinheim wird als Autor verpflichtet. Dumm nur, dass er noch nie Kontakt zu Bewohnern der neuen Bundesländer hatte. Eine Ostfamilie als Studienobjekt muss also her und mit den Grimms landet man dabei einen Volltreffer. Die Familie um den arbeitslosen Dispatcher Benno braucht zudem das Geld. Dieses fließt aber nur, wenn sie dem Autor auch stetig Material liefern. Und was macht man, wenn man aus seinem normalen bis langweiligen Leben nichts zu erzählen hat? Man erfindet sich einfach selbst eine DDR-Realität, die alle Klischees zu bedienen weiß.

Weitere Vorstellungen im Malsaal Zwickau:

  • Freitag, 24.01.,19:30 Uhr
  • Sonntag, 26.01., 18:00 Uhr
  • Montag, 27.01.,10:00 Uhr
  • Donnerstag, 06.02., 19:30 Uhr
  • Freitag, 07.02.,19:30 Uhr
  • Samstag,15.02.,19:30 Uhr
  • Freitag, 28.02., 19.30 Uhr
 
erschienen am 14.01.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wetter

Hier finden Sie lokale Prognosen und den 4-Tage-Trend für viele Orte des Erzgebirges sowie die Wetterrekorde der Region.

weiterlesen