Foto: André Leischner

Nächstes digitales Projekt des Theaters Plauen-Zwickau remIXed

Nach dem 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms mit Frank Dupree als Solist steht am 7. Mai, dem Tag der Uraufführung von Beethovens IX. Sinfonie, ein erneut aufwändig produziertes und sehr bemerkenswertes digitales Projekt auf dem Programm des Theaters Plauen-Zwickau. Eigentlich sollte sie kurz vor dem Jahreswechsel unter Corona-Bedingungen zur Aufführung kommen: die Variation über Beethovens IX. Sinfonie, remIXed. Da auch dieses Konzert nicht stattfinden konnte, wurde das Projekt jetzt konzeptionell um einen Beitrag des Balletts erweitert, eingespielt und professionell gefilmt.

Zeitgenössisch und doch notengetreu setzen elektronische Musik und Jazz-Improvisationen Beethovens Intensionen einer transparenten, sinnlichen und freien Musik um. Beteiligt waren dabei unter Leitung von GMD Leo Siberski Mitglieder der Clara-Schumann-Philharmoniker, eine Jazzband, bestehend aus Robert Lucaciu (Bass), Philipp Scholl (Schlagzeug), Leo Siberski (Piano und Keyboard), Peter Weller (Vibrafon) und Joan Mun (Keyboard) mit Sabrina Pankrath (Gesang) sowie das Ballettensemble unter Leitung von Annett Göhre.

Ab 7. Mai auf den Social-Media-Kanälen des Theaters Plauen-Zwickau:

www.theater-plauen-zwickau.de/angebote.php
www.youtube.com/TheaterPlauenZwickau
www.facebook.com/TheaterPlauenZwickau

 
erschienen am 27.04.2021
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wetter

Hier finden Sie lokale Prognosen und den 4-Tage-Trend für viele Orte des Erzgebirges sowie die Wetterrekorde der Region.

weiterlesen