Wie Baumkuchen gebacken wird, zeigt Rainer Weißbach in Schwarzenberg. Wie Baumkuchen gebacken wird, zeigt Rainer Weißbach in Schwarzenberg.

Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V./Manja Kraus- Blechschmidt

Das Erzgebirge wartet mit handwerklichen Überraschungen auf

Sehen, Staunen und Mitmachen, so das heimliche Motto zum Tag des traditionellen Handwerks. Überall im Erzgebirge öffnen alljährlich am dritten Sonntag im Oktober Handwerker ihre Türen, vielerorts sind Betriebe und Manufakturen schon am Samstag geöffnet (vor allem im Raum Seiffen und Olbernhau). Am 21. Oktober ist es wieder soweit, dann heißt es in 130 teilnehmenden Einrichtungen und Betrieben "hereinspaziert und Handwerk entdecken".

Natürlich sind auch die Hersteller der echt erzgebirgischen Holzkunst mit von der Partie. So zum Beispiel die Werkstätten Flade aus Olbernhau. Dort kann man abtauchen in eine Miniatur-Welt der zarten Flachshaarengel und Flachshaarkinder. Doch hinter dem filigranen Traum steckt harte Handarbeit. Die winzig kleinen Bestandteile sowie die einzelnen Arbeitsschritte bis hin zu einer fertigen Figur können an diesem Erlebnistag bestaunt werden.

Die im Erzgebirge gefertigten Erzeugnisse sind modern, hochwertig und dank der speziellen Holzdrechselei (Spanbaumstechen) und der Kunst des Reifendrehens einzigartig.

Besucher haben zudem die Möglichkeit, sich einmal selbst an der Werkbank auszuprobieren: Sei es, das glühende Eisen mit dem Schmiedehammer zu bearbeiten, eine Glaskugel zu blasen, behutsam das Eisen beim Drechseln zu führen oder einen typisch erzgebirgischen Spanbaum zu stechen. Unnachahmlich ist dabei die Atmosphäre in den Werkstätten - hier wird geplaudert, gestaunt und gefachsimpelt.

Auch außergewöhnliches Handwerk kann bestaunt werden, wie zum Beispiel Porzellanhandmalerei, Räucherkerzenherstellung, Federn schleißen, Uhrenmanufaktur oder Zigarrenherstellung, um nur einige zu nennen.

Baumstämme sägen an historischer Technik, dies kann man in der Brettmühle in Mulda erleben.

Ebenso beteiligen sich Bäckerbetriebe am Aktionstag und es weht mancherorts bereits ein Stollenduft um die Nase. Aber auch andere kulinarische Leckereien werden die Besucher erfreuen!

Auf der Internetseite www.erzgebirge-tourismus.de sind die teilnehmenden Betriebe zu finden.

 
erschienen am 11.10.2018
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
Kur- & Wellnessurlaub in Sachsen
wellnesshotel24.dewellnesshotel24.de

Eines der führenden Portale im Bereich Wellnessurlaub, wellnesshotel24.de bietet eine große Auswahl an Wellnesshotels, Spa- und Beauty Resorts und Verwöhnhotels im Erzgebirge und ganz Deutschland...

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
Wetter

Hier finden Sie lokale Prognosen und den 4-Tage-Trend für viele Orte des Erzgebirges sowie die Wetterrekorde der Region.

weiterlesen