Räucher-Bienenwagen, Dregeno, Seiffen; Nussminiatur Angler von Friedmar Gernegroß, Dorfchemnitz; Picus mit Picuskind, Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V., Olbernhau; city kid "Elio", Drechslerei Volkmar Wagner, Riechberg; Moderne Räucherfigur Erdbeere, Müller Kleinkunst aus dem Erzgebirge, Seiffen. Räucher-Bienenwagen, Dregeno, Seiffen; Nussminiatur Angler von Friedmar Gernegroß, Dorfchemnitz; Picus mit Picuskind, Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V., Olbernhau; city kid "Elio", Drechslerei Volkmar Wagner, Riechberg; Moderne Räucherfigur Erdbeere, Müller Kleinkunst aus dem Erzgebirge, Seiffen.

Foto:

Homeschooling-Hasen, Dudelsack spielende Engel und Bauhaus-Pyramiden

Wie die Frühjahrs-Neuheiten aus dem Erzgebirge mit einem Augenzwinkern auf die aktuelle Lage reagieren Normalerweise würden jetzt die Frühjahrsmessen stattfinden, auf denen die Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge Händlern aus aller Welt ihre Neuheiten vorstellen. In diesem Jahr präsentieren sie ihre Waren auf einer digitalen Neuheitenschau.

Zwischen Homeschooling und Virologen-News

Mit einem Augenzwinkern haben einige Hersteller die Herausforderungen der letzten Monate aufgegriffen: So wie Spielwarenmacher Günther aus Seiffen, der mit seinem Räuchermann "Virologe" für Aufsehen sorgt, oder die Stupsi-Osterhasen aus der Drechslerei Kuhnert, die sich wie so viele Kinder gerade im Homeschooling durchschlagen müssen. Da darf man beim Lernen schon mal auf dem Bauch liegen, während Mama mit dem Laptop neben dem Herd ein Spiegelei brät …

Freizeitfreuden

Gerade in der jüngsten Zeit sind vielen Menschen die kleinen Freuden des Alltags wieder bewusst geworden. Sie haben entdeckt, was man in der näheren Umgebung direkt vor der Haustür alles Schönes unternehmen und entdecken kann. Das Erzgebirge bietet eine Fülle an Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung: ob beim Angeln oder Holzhacken, mit dem Rad durch urwüchsiges Gelände, beim Imkern oder einfach beim Wandern. Am liebsten natürlich mit den Kindern im Schlepptau, so wie Picus, das hölzerne Maskottchen des Kunsthandwerkerverbandes, der uns in diesem Jahr stolz seinen Nachwuchs präsentiert. Wer sich lieber bei einer Tasse Kaffee entspannt, findet sich beim nächsten City Kid der Drechslerei Wagner oder der rauchenden Kaffeekanne der Firma Müller wieder.

Feste feiern

Und bald, so hoffen wir alle, dürfen wir auch wieder gemeinsam mit Freunden und Familie feiern. Die Margeritenengel von Wendt & Kühn stehen schon bereit und präsentieren mit ihren leuchtend gelben Buchstaben den Namen des Geburtstagskindes auf der festlich gedeckten Tafel. Der Faltenrockengel von Blank und die lustigen Cool Man Schneemänner von Karsten Braune sorgen mit ihren Instrumenten für die passende Stimmung. Vom bevorstehenden Osterfest künden die aufwändig von Hand bemalten Holzostereier von Frieder und André Uhlig aus Seiffen. Sie machen jeden Osterstrauß zum Kunstwerk, genauso wie die filigranen Anhänger von Graupner Holzminiaturen. Übrigens darf sich auch zum Osterfest gerne eine Pyramide drehen, so wie die fröhliche Kükenpyramide der Firma Zeidler.

Bergbau-Traditionen in der UNESCO-Welterbestätte Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří
Der Bergbau ist in der von der UNESO zum Welterbe geadelten Montanregion allgegenwärtig - so auch in der Erzgebirgischen Volkskunst®. Der kunstvoll geschnitzte Schwibbogen von Holzkunst Müller Klingenthal lässt die Arbeit der Bergleute lebendig werden. Die Drechslerei Breitfeld bringt jedes Jahr eine neue, prachtvoll gestaltete Jahresfigur auf den Markt. Moderne Interpretationen wie die minimalistisch gestaltete Pyramide aus dem Hause Schalling in Seiffen transportieren das Vermächtnis des Bergbaus in die neue Zeit. Und auch Picus, der hölzerne Botschafter der Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V., hält die Fahne der Bergbautraditionen im Erzgebirge hoch.

Ausblick auf die Weihnachtssaison

Bis Weihnachten dauert es zwar noch ein paar Monate, aber bei den Kunsthandwerkern aus dem Erzgebirge ist die Weihnachts- und Wintersaison immer einen Ausblick wert. So begrüßt uns Rentier Rudi von der Firma Näumanns aus Seiffen mit einem freundlichen Lächeln. In die Weihnachtsbäckerei nehmen uns die Schneemänner von Kunsthandwerker Ralf Zenker mit. Die Klassiker aus dem Erzgebirge wie Schwibbögen und Adventsleuchter dürfen natürlich auch nicht fehlen - diese präsentieren uns auf der digitalen Neuheitenschau die Firmen Volkskunst Unger, Taulin, Lenk & Sohn und Ratags in der gesamten Bandbreite von traditionell bis modern.

 

 

 

 

 
erschienen am 10.03.2021
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wetter

Hier finden Sie lokale Prognosen und den 4-Tage-Trend für viele Orte des Erzgebirges sowie die Wetterrekorde der Region.

weiterlesen