Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

|
Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

Öffnungszeiten:

täglich 10 bis 17 Uhr

Museumsführung mit Voranmeldung, Dauer ca. 90 min


Preise:

Erwachsene: 6 Euro, Ermäßigte: 4 Euro
Gruppen ab 10 Personen: 3,50 Euro pro Person
Familien (2 Erwachsene und Kinder [Anzahl der Kinder ist nicht begrenzt]): 12 Euro
Kinder unter 6 Jahren: kostenfrei





Beschreibung:

Seit 170 Jahren ist Glashütte ein bedeutendes Zentrum deutscher Uhrmacherkunst. Nach der Wiedervereinigung wurde die Kleinstadt im Erzgebirge erneut zum Synonym höchster Qualität, Präzision und Luxus „Made in Germany“. Mit seiner Entwicklung ist das sächsische Städtchen ein spannender Schauplatz deutscher Wirtschaftsgeschichte.

Unter dem Motto „Faszination Zeit – Zeit erleben“ zeigt das Uhrenmuseum nicht nur die Tradition der Uhrmacherkunst in Sachsen, sondern verschafft auch einen philosophischen und emotionalen Zugang zum Phänomen Zeit.

Auf 1000 m² Ausstellungsfläche werden mehr als 450 einmalige Exponate präsentiert und multimedial erlebbar gemacht: Glashütter Taschen-, Pendel- und Armbanduhren verschiedener Epochen, Marinechronometer und Fliegeruhren, historische Urkunden und Fotos sowie astronomische Modelle und Messinstrumente sind hier kunstvoll in Szene gesetzt. Als moderne und interaktive Zeitwelt spricht das Museum dabei nicht nur Uhrenenthusiasten an, sondern wendet sich bewusst auch an Familien und junge Menschen, die mehr über die Geheimnisse der mechanischen Zeitmessung erfahren möchten.




Kontakt





Bildergalerie

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

 



Anfahrtsberechnung



|
Glashütte Umgeben von waldreichen Hängen präsentiert sich Glashütte den Besuchern. Die Entwicklung der Uhrenindustrie und der Feinmechanik machten die kleine Stadt am Fuße des Erzgebirges weltweit bekannt.


Ort ansehen