Blick vom Kahleberg im Osterzgebirge. Blick vom Kahleberg im Osterzgebirge.

Foto: René Gaens/Tourismusverband Erzgebirge

Herbst-Wanderwoche lockt vom 16. bis 24. September ins Erzgebirge

Die Wanderschuhe geschnürt und die Rucksäcke gepackt: Vom 16. bis 24. September geht es zur Herbst- Wanderwoche im Erzgebirge wieder in die Spur, um Landschaft und Kultur zu entdecken. Zur Auswahl stehen 50 Touren mit Streckenlängen zwischen 3 bis 24 Kilometern. Sogar die "14 Achttausender" sind als Tour "Himalaya im Erzgebirge" mit von der Partie, dies zwar in Dezimetern gemessen jedoch durchaus anspruchsvoll.

Ebenso hoch hinaus geht es auf der "Mückentürmchen- oder 3-Berge -Tour" (beide ab Altenberg), der Wanderung "Weite Blicke" (Rechenberg Bienenmühle) oder der "Wanderung auf olympischen Spuren" mit Jens Weißflog (Oberwiesenthal). Eine "coole Streusiedlung auf dem Kamm des Erzgebirges" ist ebenfalls Anlass zur Wanderung im Marienberger Ortsteil Kühnhaide.

Im Zeichen von "Dame und König" lädt der Schachwanderweg rund um Borstendorf auf einer Strecke von 12 Kilometer ein. Auch das Thema Handwerk will im Erzgebirge auf spannenden Wanderungen entdeckt werden. So zum Beispiel auf dem "Weg eines Blumenkindes", wo die Firmengeschichte der Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn erkundet wird. In Sosa lädt die Tour "Auf den Spuren der Köhlerei" herzlich ein, als Vorbote sozusagen, denn vom 29. September bis 1. Oktober feiert der Europäische Köhlerverein sein 20-jähriges Jubiläum dort.

Auch an die jungen Wanderfreunde ist bei den Touren "Entlang des Waldgeisterweges" (Ehrenfriedersdorf), "GPS-Rallye im
Greifensteingebiet" gedacht.

Passend zum großen Dampftag im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. lädt für den 17. September auch die "Bergbautour" ins Steinkohlerevier nach Oelsnitz ein.

Musikalisch wird es "Rund um Schwarzenberg" unter anderem mit dem Schwarzenberger Türmer, auf dem Heimatliederweg in Geyer oder zum Wanderkonzert des Musikfestes Erzgebirge in Marienberg.

Bei aller Vielfalt der Wanderwoche, eines haben alle Touren gemeinsam: Die Touren sind alle geführte Rundwanderungen mit Ziel am Startpunkt und werden unabhängig von der Teilnehmerzahl durchgeführt. Eine Rast in ausgewählten Gasthäusern ist genausomöglich wie eine Rucksack-Brotzeit.

Das komplette Programm ist unter www.erzgebirge-tourismus.de abrufbar.

 
erschienen am 28.08.2017
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Webtipps