Grünhain-Beierfeld



Christuskirche Beierfeld
Grünhain-Beierfeld ist auf der einen Seite ein traditionsreicher Standort der metallverarbeitenden Industrie, andererseits kann die Gemeinde auf eine langjährige kulturelle Tradition verweisen.



Beschreibung

Grünhain-Beierfeld bietet beides: Auf der einen Seite ist die etwa 6.200 Einwohner zählende Gemeinde ein traditionsreicher Standort der metallverarbeitenden Industrie. Andererseits kann sie auf eine langjährige kulturelle Tradition verweisen - nicht zuletzt durch die 50 eingetragenen Vereine und 10 weitere Verbände und Einrichtungen. Neben dem Ortsteil Waschleithe gehört auch die Stadt Grünhain zur Verwaltungsgemeinschaft.


Sehenswertes

  • Peter-Pauls-Kirche (eine der ältesten Kirchen des Westerzgebirges), Christuskirche, Dudelskirche sowie St.-Nicolai-Kirche (Grünhain)
  • Rot-Kreuz-Museum (einziges in Sachsen)
  • Landschaftsschutzgebiet "Oswaldtal" (OT Waschleithe)
  • "Herkules-Frisch-Glück" (ältestes Schaubergwerk Sachsens), Natur- und Wildpark sowie Schauanlage "Zur Heimatecke"
  • Überreste des Klosters Grünhain
  • Natur- und Wildpark Grünhain mit Naturbad, Tennis und Minigolf, Kegeln, Skating, Schießen
  • Rad- und Wanderwege, Skiloipen

Veranstaltungen

  • Weihnachtsmarkt (1. Adventswochenende)
  • Ostereiersuche im Wildpark
  • Maibaumaufstellen
  • Walpurgisfeuer
  • Löffelmacherfest (Wochenende nach Himmelfahrt)
  • Weihnachtskonzert in Peter-Pauls-Kirche
  • Mettenschicht im Bergwerk



Verwaltung




Bildergalerie

Christuskirche Beierfeld





Anfahrtsberechnung



|

So

-1 °C
Mo

3 °C
Di

3 °C
Mi

1 °C
Do

3 °C