Schönheide



Bürsten- und Heimatmuseum
In waldreicher Umgebung im Westerzgebirge, unmittelbar an der Grenze zum Vogtland, findet man Schönheide, eine der größten Landgemeinden Sachsen.



Beschreibung

Schönheide, eine der größten Landgemeinden Sachsen, konnte im Jahr 1987 auf eine 450-jährige Geschichte zurückblicken. Den Ort findet man in waldreicher Umgebung im Westerzgebirge, unmittelbar an der Grenze zum Vogtland. Wirtschaftliche Bedeutung erlangte Schönheide durch die Eisengießerei (seit 1566) und die Bürstenfabrikation.

  • Heimatort des "Bürstenmannes"
  • Eiche als Wahrzeichen Schönheides (vor dem Rathaus, seit 1643 im Gerichtssiegel)
  • Wahl der Heidekönigin

Sehenswertes

  • Schmalspurmuseumsbahn
  • Bürsten- und Heimatmuseum
  • Martin-Luther-Kirche
  • Fuchssteingelände (mit Naturbühne)
  • Waldstausee
  • Wandermöglichkeiten
  • Kunsteisbahn (mit Schlittschverleih, Eishockey)
  • Gemeindebibliothek

Veranstaltungen

  • Frühlingsfest (30. April/1. Mai)
  • Kirmes (Oktober)
  • Weihnachtsmarkt (zweiter Advent)



Verwaltung

Tourismus




Bildergalerie

Bürsten- und Heimatmuseum





Anfahrtsberechnung



|

Di

-1 °C
Mi

-2 °C
Do

-2 °C
Fr

-1 °C
Sa

°C