Neue Schau im Schloss Waldenburg versprüht gute Laune

Sonderausstellung der Waldenburger Künstlerin Luba Weise

Lustig, freundlich, gute Laune versprühend - so kann man die Waldenburger Künstlerin Luba Weise beschreiben. Genauso wirken ihre Kunstwerke, die man ab dem 1. September im Souterrain des Waldenburger Schlosses besichtigen kann.

"ARTUR" - wie englisch Kunst und gewidmet ihrer Muse, dem kleinen Enkel Artur - heißt die Ausstellung. Viele lustige Kinderillustrationen werden präsentiert und wecken damit auch das Interesse der kleinen Besucher. "Eine Ausstellung für Jedermann - ob groß oder klein - soll es sein", so Luba Weise. Die Bilder erzählen aus ihrem Leben und drücken förmlich gute Laune aus. Luba Weise ist 1969 in der Stadt Tschaikowski geboren. Seit ihrer Kindheit hat sie Spaß am Zeichnen und besuchte später als Jugendliche eine Kunstschule. Ein Fernstudium als Karikatur- und Pressezeichnerin absolvierte sie ebenfalls erfolgreich. Aquarelle, Karikaturen, Sketche und Portraits prägen ihren Kunststil. Dabei verwendet sie vorwiegend Aquarellfarben und Graphikstifte.

Seit Anfang der 1990ziger ist sie wohnhaft in Waldenburg. Sie malte viele Impressionen dieser schönen, ins Grüne gebetteten Stadt mit ihren großen Parkanlagen. Zu sehen ist diese Sonderausstellung im Rahmen der Dauerausstellungen des Schlosses bis Ende November.