Erzgebirgischer Orgelsommer in Nassau

Event Am Samstag gastieren Prof. Martin Schmeding an der Silbermann-Orgel und die Flötistin Marie Schmeding

Nassau. Bevor der Erzgebirgische Orgelsommer 2021 eine kurze Pause einlegt, um Ende Oktober sein Finale zu erleben, wird in seinem Rahmen noch ein weiteres Konzert gegeben. Nachdem die Dorfkirche zu Nassau kürzlich bei den 24. Silbermann-Tagen Gastgeber für ein erfolgreiches Konzert war, ist sie am Samstag, dem 9. Oktober, ab 17 Uhr Teil des Erzgebirgischen Orgelsommers 2021. Es gastieren Prof. Martin Schmeding an der Silbermann-Orgel und die Flötistin Marie Schmeding.

Die Dorfkirche zu Nassau entstand im Jahr 1526 und wurde Mitte des 19. Jahrhunderts umgebaut. Größere Bekanntheit erlangte sie dank ihrer fast vollständig erhaltenen Silbermann-Orgel, welche der Meister 1748 fertigte. Sie hat ihren Platz auf der Westempore und wurde, soweit die Quellen, erst im 19. Jahrhundert einmal repariert. Weitere Arbeiten zu Durchsicht und Stimmung erfolgten 1929. Eine Restaurierung unter denkmalpflegerischen Aspekten fand 1998 statt.

Der Organist Martin Schmeding wurde 1975 im westfälischen Minden geboren. In Hannover, Amsterdam und Düsseldorf studierte er Kirchenmusik, Musikerziehung, Blockflöte, Orgel, Dirigieren, Cembalo sowie Musiktheorie. Er ist Träger verschiedener internationaler Preise, darunter der Echo Klassik, und kann auf eine Vielzahl von Aufnahmen für Rundfunk, Fernsehen und auf CD verweisen. Beim Konzert tritt er gemeinsam mit seiner Frau Marie Schmeding, welche die Blockflöte spielt, auf.

Der Erzgebirgische Orgelsommer 2021 wird mit diesen weiteren Konzerten fortgesetzt

-    30. Oktober, 16 Uhr Betstube "Alte Elisabeth" Freiberg: Kleines Orgelfest Teil 1 mit Dr. Felix Friedrich
-    31. Oktober, 16 Uhr Kapella Linda: Kleines Orgelfest Teil 2 mit Andreas Schwinger

Instrument des Jahres 2021

Die Orgel wurde von elf deutschen Landesmusikräten zum Instrument des Jahres 2021 bestimmt. Um der "Königin der Instrumente" in diesem für sie so besonderen Jahr zu noch mehr Geltung und Aufmerksamkeit zu verhelfen, fasst die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft eine Vielzahl von Konzerten erstmals unter der Überschrift "Erzgebirgischer Orgelsommer 2021" zusammen, unterstützt sie mit einer gemeinsamen Werbekampagne und stellt den Veranstaltern ihre Ressourcen zur Verfügung. 

Der Erzgebirgische Orgelsommer wird unter anderem gefördert vom Sächsischen Musikrat, von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen.