Unternehmensnachfolge im schönen Erzgebirge

Viele junge Menschen aus der Erzgebirgsregion sehen ihre berufliche Zukunft überall, nur nicht im Erzgebirge, was sehr schade ist, zumal es gerade hier genug Chancen gäbe, sein eigener Chef zu werden. Ältere Unternehmer, deren Kinder sich beruflich anderweitig entschieden haben, möchten natürlich trotzdem ihr Unternehmen an die nächste Generation übergeben, denn in solchen Familienunternehmen stecken oft Jahrzehnte lang entwickeltes Knowhow drinnen und schon allein deswegen wäre es schade, dieses der Vergessenheit preiszugeben. 

So ist es beispielsweise möglich, das eigene Unternehmen mit Hilfe der ansässigen Handwerkskammer, der IHK oder über Plattformen anzubieten, die sich ebenfalls diesem speziellen Thema der Nachfolgevermittlung widmen. Beim Unternehmensverkauf sollte der Unternehmer jedoch dem möglichen Nachfolger unbedingt im Vorfeld auf den Zahn fühlen, da es hierbei einige Dinge zu beachten gilt, denn es stellt sich nicht nur die Frage, ob die eigenen langjährigen Mitarbeiter im Zuge des Inhaberwechsels auch ihren Arbeitsplatz behalten können, sondern auch der vorhandene Kundenstamm übernommen wird. Der neue Eigentümer muss in die bisherigen Arbeitsabläufe natürlich eingeweiht und möglichst auch eingearbeitet werden. Manchmal kann es sich sogar lohnen, hierbei  auf einen Spezialisten in dem Bereich der Unternehmensübergabe zu setzen. So ein Spezialist kennt die Haken und Ösen einer Geschäftsübernahme sehr genau und dieser Übernahmevorgang ist meist viel komplizierter, als man sich dies vorstellen mag. 


Eine Geschäftsübergabe ist alles andere als einfach | Bildquelle: StartupStockPhotos via pixabay

Zu wenige Interessenten

Da im Erzgebirge noch immer ein Mangel an Unternehmensnachfolgern besteht, haben sich einige dieser Spezialisten für Unternehmensnachfolge zusammengetan und veröffentlichen ihre Erfahrungen und ihr gewonnenes Knowhow auf der Homepage "Unternehmens-radio.de". Hier werden viele Fragen beantwortet, die im Rahmen des Unternehmensverkaufs, der Suche nach einem Nachfolger oder der Suche nach einem Unternehmer, der gern seine Firma in jüngere Hände geben möchte, aufkommen können. Auf dieser Seite gibt es auch eine Übersicht einzelner Betriebe, die auf einen neuen Chef hoffen, ähnliche Datenbanken findet man auch auf den Seiten der IHK und er HWK, die ebenfalls dieses Thema schon einige Jahre im Focus haben. Wer sich die Zeit nimmt solche Angebote zu durchstöbern, der findet hier Betriebe aus verschiedenen Bereichen. Vom Handelshaus, über die Spezialreinigung bis hin zum Labor, sind aus fast jeder Branche Betriebe vertreten. So gibt es aber auch Firmen, bei denen es lediglich an einem neuen Geschäftsführer mangelt. Sollten Interessenten kein passendes Angebot finden, können sie sich auch in eine Käuferdatenbank eintragen lassen. So erhalten diese als Erstes eine Information, wenn wieder ein passender Betrieb einen Nachfolger sucht.

Erfahrungen weitergeben

Da es manchmal an Erfahrungen im eigenen Umkreis mangelt, wie ein Unternehmensverkauf denn eigentlich ablaufen soll, bieten einige Unternehmer auf entsprechenden Webseiten ihre Erfahrungen dahingehend als eine Art Leitfaden an. So lassen sich teilweise Interviews und Erfahrungsberichte von Käufern, Verkäufern aber auch echten Fachleuten finden. Diese können dabei helfen im Gespräch mit dem Anbieter oder dem Interessenten die richtigen Fragen stellen zu können. Nicht selten ist eine Unternehmernachfolge dann auch mit einem Umzug des neuen Betreibers verbunden, doch es gibt im Erzgebirge durchaus viele schöne Häuser, die ebenfalls auf einen Käufer warten und wer im schönen Erzgebirge einmal Fuß gefasst hat, dem gefallen erfahrungsgemäß Land und Leute oft so gut, dass er gar keine Ambitionen mehr verspürt, diese schöne Ecke wieder zu verlassen.