Galaktisch gutes Sommerferienprogramm in der Deutschen Raumfahrtausstellung

Familiencaching-Tour mit Wurzelrudi zu den Geheimnissen der Raumfahrt

Ein Besuch der Deutschen Raumfahrtausstellung in Mörgenröthe-Rautenkranz lohnt sich nicht nur für Familien mit Kindern - sondern auch für junggebliebene Erwachsene. Die Ausstellung zeigt Exponate aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Raumfahrt im Geburtsort des ersten deutschen Kosmonauten - Sigmund Jähn.

Neben Raumanzügen, Raketenmodellen und Satelliten erfährt man im originalen Trainingsmodul der Raumstation MIR, wie sich Leben auf engstem Raum anfühlt. In einem Kino kann man sich auf eine spannende Reise zu Internationalen Raumstation begeben. Ein Planetenpark und ein Raumfahrt-Spielplatz im Außengelände machen den Besuch für alle Generationen zu einem Erlebnis. Für die Sommerferien hat man sich eine spannende Aktion einfallen lassen: Es geht auf Geocaching-Tour durch das Raumfahrtdorf!

Geocaching-Ferienaktion zu den Geheimnissen der Raumfahrt

Die moderne Schatzsuche (Geocaching) wurde speziell für Familien mit Kindern entwickelt. Es wurde bewusst auf gefährliche Klettertouren oder Action verzichtet, dennoch ist diese Geocaching-Tour durch das Raumfahrtdorf nicht für Kinderwagen geeignet.

Für die etwa 2,5 Kilometer lange Tour werden ein GPS-Gerät (oder GPS fähiges Mobiltelefon) sowie ein Stift benötigt. Um ans Ziel zu kommen, müssen insgesamt sieben kleine Hinweistafeln gefunden werden. Das Lösungswort kann dann im Planetenpark beim Saturn überprüft werden. Für das richtige Lösungswort gibt es eine kleine Belohnung und die Möglichkeit, an einer Verlosung mit vielen tollen Preisen teilzunehmen.

Eine ausführliche Anleitung zur Geocaching-Tour ist im dazugehörigen Flyer zu finden. Dieser kann auf der Homepage der Deutschen Raumfahrtausstellung heruntergeladen oder bei einem spannenden Besuch der Raumfahrtausstellung mitgenommen werden.

Die Geocaching-Ferienaktion läuft noch bis zum 12. September 2022.