Romantik im Mamorsaal: Mettenschichten in Waschleithe

Restkarten für vier Veranstaltungen erhältlich 

Auch wenn die Stadt den Adventsauftakt mit den kleinen Weihnachtsmärkten in den Stadtteilen abgesagt hat, wird sie an den kulturellen Mettenschichten im Herkules-Frisch-Glück festhalten. Das hat der Bürgermeister von Grünhain-Beierfeld Joachim Rudler mitgeteilt.

2G-Regel wird konsequent kontrolliert

Nach einjähriger coronabedingter Unterbrechung, soll es demnach in diesem Jahr wieder Mettenschichten in Sachsens ältestem Schaubergwerk geben. Veranstaltungsort ist der mit Reisig und Kerzen geschmückte große Marmorsaal. Die Besucher dürfen sich auf weihnachtliche Klänge freuen. "Wir als Veranstalter haben unser Hygienekonzept angepasst", so Joachim Rudler. Demnach gilt die 2G-Regel.

 

"Wir werden diese auch konsequent kontrollieren", so der Stadtchef. Zudem wurde die Besucherzahl reduziert. Außerdem findet freitags und samstags jeweils nur eine Veranstaltung statt. Tickets sind beispielsweise für den 26. November, den 3. Dezember, und den 28. Dezember noch erhältlich. Es spielen unterschiedliche Ensembles. Beginn ist jeweils 16 Uhr. Geplant ist außerdem am Mittwoch, den 8. Dezember 9.30 Uhr eine Kindermettenschicht, für die ebenfalls Restkarten noch erhältlich sind.