Das Wetter in heute und in den nächsten Tagen

Datum  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wetterlage  
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
Temperaturen   bis  °   bis  °   bis  °   bis  °   bis  °
Windrichtung
 

 

 

 

 
Windstärke Stärke   Stärke   Stärke   Stärke   Stärke  
Niederschlags-
risiko
  %   %   %   %   %
Niederschlags-
menge
  mm   mm   mm   mm   mm

Das Wetter in Sachsen am 21.10.2018

Großwetterlage

Unter Hochdruckeinfluss ist es von der Biskaya √ľber Mitteleuropa bis nach Westrussland meist freundlich und trocken. Sturmtief Rachel √ľber dem Nordmeer sorgt in Skandinavien derweil f√ľr ungem√ľtliches Wetter mit vielen Wolken und Regenf√§llen, in h√∂heren Lagen f√§llt Schnee. Die Iberische Halbinsel und die T√ľrkei befinden sich im Bereich von Schauern und Gewittern.

Aussichten für die Region

Heute

Heute scheint bei wolkigem Himmel immer wieder die Sonne. Die Höchsttemperaturen belaufen sich auf 7 bis 15 Grad, die Tiefstwerte auf 6 bis 1 Grad. Der Wind weht nur leicht aus Nord.

Morgen

Morgen verdecken gelegentlich Wolken die Sonne. Vereinzelt gehen Regenschauer nieder. Dabei betragen die Werte in der Fr√ľh 5 bis 0 Grad, w√§hrend des Tages werden dann 7 bis 14 Grad erzielt. Der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus Nordwest.

Biowetter

Besonders in den Morgenstunden plagen rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelbeschwerden. Auch Asthmatiker leiden unter der aktuellen Wetterlage. Ihre Atemwege werden oftmals gereizt, Bronchitis kann vermehrt um sich greifen. Kopfweh und Migr√§ne gehen h√§ufig mit einem schwankenden Blutdruck einher. Dabei k√∂nnen auch Schwindelgef√ľhle auftreten.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
D-Klimate

In den Regionen der Erde, die sehr weit vom Wasser entfernt sind, herrscht Kontinentalklima. Es ist gekennzeichnet durch große Temperaturgegensätze zwischen Sommer und Winter, die größten Niederschläge treten dabei im Sommer auf. Zudem sind die täglichen Temperaturgegensätze ausgesprochen groß. Die extremen Sommer und Winter werden oft nur von kurzen Übergangsjahreszeiten getrennt. Im Winter liegt häufig eine geschlossene Schneedecke. Kanada und Russland sind typische D-Klima-Länder. In der Klimaklassifikation von Wladimir Köppen werden Tropische Klimate (A), Trockenklimate (B), warm-gemäßigte Klimate (C), Schneeklimate (D) und Eisklimate (E) unterschieden.