Das Wetter in Freiberg heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
15.08.2020
Sonntag
16.08.2020
Montag
17.08.2020
Dienstag
18.08.2020
Mittwoch
19.08.2020
Wetterlage  
Regenschauer
 
sonnig
 
Gewitter
 
wolkig
 
Regenschauer
Temperaturen 19 bis 26° 16 bis 27° 17 bis 29° 15 bis 25° 15 bis 24°
Windrichtung
NO

O-S-O

S-S-W

W-S-W

NW
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
40 % 0 % 50 % 10 % 40 %
Niederschlags-
menge
6 mm 0 mm 6 mm 0 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 15.08.2020

Großwetterlage

Ein Band mit Regeng√ľssen und Gewittern erstreckt sich von den Britischen Inseln √ľber Teile Mitteleuropas bis zum Balkan. √Ėrtlich drohen Unwetter. Damit geht Abk√ľhlung einher, die hei√üe Luft wird nach S√ľden abgedr√§ngt. Sonnig und hei√ü ist es hingegen im westlichen und √∂stlichen Mittelmeerraum.

Aussichten für die Region

Heute

Heute ist es √ľberwiegend wolkig. Ab und zu gibt es Regenschauer, und die Temperaturen steigen am Tage auf 23 bis 28 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 18 bis 12 Grad zur√ľck. Der Wind weht nur schwach aus nordwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen strahlt neben ein paar Wolken verbreitet die Sonne. Die Luft k√ľhlt sich auf Tiefstwerte von 18 bis 12 Grad ab. Die H√∂chsttemperaturen kommen dann bei 22 bis 32 Grad zum Stehen. Der Wind weht schwach aus S√ľdost.

Biowetter

Die aktuelle Witterung bringt vor allem f√ľr Rheumatiker vermehrt Beschwerden, die sich in Gelenk-, Glieder-, Narben- und Muskelschmerzen √§u√üern k√∂nnen. Stoffwechsel und Durchblutung laufen beschleunigt ab, die Wahrscheinlichkeit f√ľr Kopfweh und Migr√§neattacken nimmt zu. Zudem werden gesunder Tiefschlaf, Arbeitsleistung und Konzentrationsverm√∂gen negativ beeinflusst.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Diamantschnee

Dies ist kein Schnee im herk√∂mmlichen Sinne, sondern eine Bezeichnung f√ľr allerfeinste Eisnadeln, die zuweilen bei heiterem Himmel, strenger K√§lte und Windstille zur Erde schweben. Der Name leitet sich von seinem Aussehen ab, das an kleine Sterne erinnert, die in der Sonne kunstvoll aufblitzen. Sie entstehen bei sehr tiefen Temperaturen an Kondensationskernen. Grundlage hierf√ľr ist, dass der S√§ttigungsdampfdruck √ľber Eis geringer ist als √ľber Wasser. Eine andere Bezeichnung f√ľr Diamantschnee ist Diamantstaub.