Das Wetter in Rabenau (Sachsen) heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
19.07.2019
Samstag
20.07.2019
Sonntag
21.07.2019
Montag
22.07.2019
Dienstag
23.07.2019
Wetterlage  
Regenschauer
 
wolkig
 
Gewitter
 
stark bewölkt
 
sonnig
Temperaturen 17 bis 24° 15 bis 28° 17 bis 28° 15 bis 25° 14 bis 28°
Windrichtung
W-S-W

S-S-W

W

NW

O-N-O
Windstärke Stärke 3 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
40 % 10 % 50 % 15 % 0 %
Niederschlags-
menge
4 mm 1 mm 3 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 19.07.2019

Großwetterlage

Der Einfluss des atlantischen Tiefs Sepp w√§chst. Mit seinen Fronten wird feuchtwarme Luft nach Mitteleuropa transportiert. Dies f√ľhrt zu √∂rtlich kr√§ftigen Schauern und vereinzelten Gewittern. Auch in Nordosteuropa beeinflusst ein Tief mit Schauern und Regenf√§llen das Wetter. Extreme Sommerhitze herrscht dagegen auf der Iberischen Halbinsel.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gehen gelegentlich Regenschauer nieder. Dabei werden w√§hrend des Tages 18 bis 28 Grad erreicht, nachts k√ľhlt es dann auf 17 bis 10 Grad ab. Der Wind weht schwach bis m√§√üig aus West.

Morgen

Morgen belaufen sich die Werte am Morgen auf 17 bis 11 Grad. Tags√ľber sind dann 23 bis 33 Grad zu erwarten. Dazu wechseln sich Sonne, Wolken und √∂rtliche Schauer oder Gewitter ab, und der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus s√ľdwestlichen Richtungen.

Biowetter

Die momentane Witterung belastet Herz und Kreislauf. Zahlreiche Menschen klagen √ľber verringerten Blutdruck, Kopfschmerzen und Schwindelgef√ľhle. Da der K√∂rper nicht so gut mit Sauerstoff versorgt wird, ist man h√§ufig m√ľde. Der Stoffwechsel l√§uft verlangsamt ab. Arbeiten gehen somit schwerer von der Hand als gew√∂hnlich.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Polarfront

Damit bezeichnet man die Grenzfl√§che zwischen polarer und subtropischer Luft. Die Polarfront trennt also zwei Hauptluftmassen, deshalb wird sie auch als klimatische Front bezeichnet. Sie verschiebt sich durch das unterschiedliche Vordringen von polaren Luftmassen nach S√ľden und von warmen Luftmassen nach Norden. Die Polarfront ist als Verwirbelungszone das Ursprungsgebiet der dynamischen Tiefdruckgebiete in den h√∂heren Mittelbreiten. Die Bezeichnung Polarfront ist etwas veraltet. Heute hat sich die Vorstellung einer Frontalzone durchgesetzt, an der sich Tiefdruckwirbel (Zyklonen) bilden.