Das Wetter in Malter heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
14.10.2019
Dienstag
15.10.2019
Mittwoch
16.10.2019
Donnerstag
17.10.2019
 
 
Wetterlage  
sonnig
 
heiter
 
stark bewölkt
 
wolkig
 
keine Daten
Temperaturen 10 bis 20° 9 bis 16° 9 bis 14° 5 bis 15°   bis  °
Windrichtung
SO

S-S-O

W

S

 
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3 Stärke  
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 15 % 10 %   %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm   mm

Das Wetter in Sachsen am 14.10.2019

Großwetterlage

Hoch Lisbeth liegt mit seinem Zentrum √ľber S√ľdosteuropa, doch sein Einfluss reicht bis in die Mitte und den S√ľdwesten des Kontinents. Viel Sonnenschein und meist harmlose Wolkenfelder teilen sich in diesen Regionen in sommerlich warmer Luft den Himmel. Vom Atlantik bis Skandinavien bleibt es wechselhaft.

Aussichten für die Region

Heute

Morgen

Biowetter

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Föhn

So nennt man einen warmen, trockenen und meistens b√∂igen Fallwind. Er ist hangabw√§rts gerichtet und tritt an der windabgewandten Seite von Gebirgen auf. Der Begriff F√∂hn wird vor allem f√ľr die Winde im Alpenraum verwendet. Ursache f√ľr seine Entstehung ist eine bestimmte Luftdruckverteilung: Hoher Luftdruck s√ľd√∂stlich der Alpen und tiefer Luftdruck √ľber Westeuropa. Es bildet sich dann bis in gro√üe H√∂hen eine s√ľdliche bis s√ľd√∂stliche Str√∂mung, die bei √úberquerung des Alpenkamms bis in die T√§ler vordringen kann. Diese Str√∂mung entsteht also durch Luftdruckunterschiede, wodurch Luft vom Gebiet mit hohem zum Gebiet mit tiefem Luftdruck str√∂mt, das sich immer auf der windabgewandten Seite befindet (Lee). Ein dazwischen liegendes Gebirge wie die Alpen zwingt dabei die Luft an der windzugewandten Seite (Luv) zum Aufsteigen. Die Luft k√ľhlt sich dabei in der trockenen Luft zu Beginn um ein Grad pro 100 Meter und sp√§ter in der feuchten Luft um etwa 0,6 Grad pro 100 Meter ab. Es setzt Kondensation und Wolkenbildung mit Niederschlag ein, was W√§rme freisetzt. Beim Hinunterfallen der Luft auf der Leeseite kommt es zu Wolkenaufl√∂sung und die Luft erw√§rmt sich mit ein Grad pro 100 Meter. Die Luft ist in den Talbereichen erheblich w√§rmer und trockener als zuvor und der Fallwind wird deshalb als F√∂hn bezeichnet. Weitere markante F√∂hnwinde: Chinook (Ostflanke der Rocky Mountains), Zonda (Ostabhang der s√ľdamerikanischen Anden, vor allem Argentiniens) und die Santa-Ana-Winde (S√ľdkalifornien).