Das Wetter in Oberh├Ąslich heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
23.02.2020
Montag
24.02.2020
Dienstag
25.02.2020
Mittwoch
26.02.2020
Donnerstag
27.02.2020
Wetterlage  
Regen
 
stark bewölkt
 
bedeckt
 
bedeckt
 
Schneeregen
Temperaturen 6 bis 12° 1 bis 8° 4 bis 10° 1 bis 6° 0 bis 5°
Windrichtung
SW

W

W

W-N-W

W
Windstärke Stärke 5 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
80 % 15 % 20 % 20 % 80 %
Niederschlags-
menge
20 mm 0 mm 0 mm 0 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 23.02.2020

Großwetterlage

Vom Atlantik weht ein teilweise st├╝rmischer Wind in Gro├čbritannien und Mitteleuropa. Deutschland liegt unter einer dichten Wolkendecke, die f├╝r Regenf├Ąlle sorgt. In Skandinavien und Schottland schneit es. ├ťber dem Mittelmeerraum liegt ein stabiles Hochdruckgebiet, welches f├╝r reichlich Sonne sorgt.

Aussichten für die Region

Heute

Heute herrscht bei gr├Â├čtenteils bedecktem Himmel Regenwetter. Dabei werden im Tagesverlauf 7 bis 13 Grad erreicht, nachts k├╝hlt es dann auf 2 bis -5 Grad ab. Der Wind weht in B├Âen stark aus West.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in den Fr├╝hstunden auf 3 bis -4 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf 3 bis 10 Grad. Dazu kommen einige Wolken der Sonne in die Quere, und der Wind weht m├Ą├čig aus s├╝dwestlichen Richtungen.

Biowetter

Die derzeitige Witterung verursacht rheumatisch und asthmatisch bedingte Beschwerden. Gelenke, Glieder und Muskeln schmerzen mehr als sonst ├╝blich. Schlaf- und Konzentrationsst├Ârungen lassen die Leistungsf├Ąhigkeit sinken. Kopfweh und Migr├Ąne k├Ânnen sich hinzu gesellen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Feinstaub

Damit bezeichnet man kleinste Partikel in der Luft, den so genannten Schwebstaub. Feinstaub ist f├╝r den Menschen insofern gef├Ąhrlich, da die feinen Partikel durch die Nase und ├╝ber Schleimh├Ąute nicht zur├╝ckgehalten werden k├Ânnen. Der Begriff entstammt dem PM-Standard (Particulate Matter) der amerikanischen Umweltschutzbeh├Ârde. Dabei wurde der PM10-Standard definiert, f├╝r den seit 2005 auch in Europa ein Grenzwert gilt. Feinstaub entsteht unter anderem beim Verbrennen, durch W├╝stenstaub und Vulkanausbr├╝che.