Das Wetter in Pfaffroda-Sch√∂nfeld heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
25.05.2019
Sonntag
26.05.2019
Montag
27.05.2019
Dienstag
28.05.2019
Mittwoch
29.05.2019
Wetterlage  
Regenschauer
 
wolkig
 
Regenschauer
 
Regen
 
stark bewölkt
Temperaturen 9 bis 17° 8 bis 22° 11 bis 21° 10 bis 14° 6 bis 14°
Windrichtung
N-N-W

W

W

N

N
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
40 % 10 % 40 % 80 % 15 %
Niederschlags-
menge
6 mm 0 mm 2 mm 3 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 25.05.2019

Großwetterlage

Das n√∂rdliche Mitteleuropa liegt im Einflussbereich eines Tiefs √ľber Skandinavien. Dabei wird wieder etwas k√ľhlere und feuchtere Luft zu uns gef√ľhrt. Regeng√ľsse und Gewitter entwickeln sich besonders rund um die Alpen. Auch im Osten des Kontinents ist es unbest√§ndig mit teils kr√§ftigen Gewitterschauern. Im S√ľdwesten Europas ist es dagegen freundlich und sommerlich warm.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erw√§rmt sich die Luft tags√ľber auf 11 bis 19 Grad und k√ľhlt in der folgenden Nacht auf 10 bis 5 Grad ab. Dazu ist es heiter oder wechselnd bew√∂lkt. √Ėrtlich gibt es kurze Schauer, und der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus n√∂rdlichen Richtungen.

Morgen

Morgen verdecken gelegentlich Wolken die Sonne. Dabei belaufen sich die Werte in der Fr√ľh auf 10 bis 5 Grad, im Tagesverlauf werden dann 14 bis 22 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus West.

Biowetter

Die momentane Witterung kann zu leichten bis m√§√üigen Beschwerden f√ľhren. So treten Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen auf. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt, deshalb kann es zu leicht erh√∂htem Blutdruck kommen. Der gesunde Tiefschlaf, die Arbeitsleistung und das Konzentrationsverm√∂gen sind auf der H√∂he. Davon profitieren Geist und Seele, viele Menschen f√ľhlen sich wohl.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Absinken

Darunter versteht man eine abw√§rts gerichtete Str√∂mung der Luft in der Atmosph√§re mit Geschwindigkeiten von normalerweise weniger als 0,1 Meter pro Sekunde. Das Absinken kann gro√ür√§umig im Zentrum eines Hochdruckgebietes oder durch Berge und T√§ler (orografisch bedingt) auf der Leeseite (R√ľckseite) eines Gebirges entstehen. Dabei erw√§rmt sich die Luft, was zu Wolkenaufl√∂sung f√ľhrt. Die absinkende Luft kommt in einer bestimmten H√∂he w√§rmer an als die darunter liegende Luft und bildet dort eine Inversion.