Das Wetter in Hohenstein-Ernstthal heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
21.04.2021
Donnerstag
22.04.2021
Freitag
23.04.2021
Samstag
24.04.2021
Sonntag
25.04.2021
Wetterlage  
wolkig
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
wolkig
 
wolkig
Temperaturen 2 bis 15° -1 bis 10° 1 bis 9° -1 bis 12° -1 bis 12°
Windrichtung
NW

NW

NW

NW

SW
Windstärke Stärke 3 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 1
Niederschlags-
risiko
10 % 15 % 15 % 10 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 21.04.2021

Großwetterlage

√úber den Britischen Inseln und Nordeuropa baut sich erneut hoher Luftdruck auf, sodass weiterhin k√ľhle Luftmassen aus den polaren Regionen nach Mitteleuropa gelangen. Tiefs m√ľssen dabei in den Mittelmeerraum ausweichen und sorgen dort f√ľr kr√§ftige Regenf√§lle.

Aussichten für die Region

Heute

Heute entwickeln sich Wolken, die teilweise Regenschauer abladen. Die Höchsttemperaturen belaufen sich auf 10 bis 17 Grad, die Tiefstwerte auf 0 bis -4 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Nordwest.

Morgen

Morgen ist der Himmel vielfach mit Wolken verhangen, und die Temperaturen belaufen sich in den Morgenstunden auf 0 bis -4 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 7 bis 11 Grad. Der Wind weht mäßig aus nordwestlichen Richtungen.

Biowetter

Die Wetterlage f√ľhrt oft zu rheumatischen Gelenk- und Gliederschmerzen. Muskelverspannungen treten ebenfalls h√§ufig auf. Rheumatiker sollten daher die betroffenen Stellen vor K√§lte sch√ľtzen. Erk√§ltungskrankheiten breiten sich mit Husten, Schnupfen und Heiserkeit aus. Mit hohem Blutdruck stehen Kopfschmerzen und Migr√§ne sowie Schwindelgef√ľhl in Zusammenhang.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Nebeltag

So wird ein Tag bezeichnet, an dem die durch Feuchteablagerung an Wolkenkeimen bedingte horizontale Sichtweite zeitweise geringer ist als ein Kilometer. Die Dauer des Nebels spielt dabei keine Rolle. Einer der nebelreichsten Orte in Deutschland ist mit 300 Nebeltagen im Jahr der Gipfel des Brockens im Harz. Den deutschen Einjahresrekord hält jedoch der sächsische Fichtelberg mit 315 Tagen im Jahr 1958.