Das Wetter in Johanngeorgenstadt heute und in den nächsten Tagen

Datum Donnerstag
21.03.2019
Freitag
22.03.2019
Samstag
23.03.2019
Sonntag
24.03.2019
Montag
25.03.2019
Wetterlage  
heiter
 
heiter
 
heiter
 
bedeckt
 
wolkig
Temperaturen -2 bis 9° 1 bis 9° 2 bis 9° -1 bis 4° -4 bis 0°
Windrichtung
O

SO

NW

N

NW
Windstärke Stärke 2 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 6
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 0 % 20 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 21.03.2019

Großwetterlage

Hoch Hannelore dehnt sich vom Atlantik √ľber uns hinweg nach Osteuropa aus und sorgt bis ins Baltikum f√ľr trockenes und oft auch freundliches Wetter. Ein Wolkenband reicht mit Regen von Skandinavien √ľber Schottland und Irland s√ľdwestw√§rts. S√ľdlich davon intensiviert sich die Zufuhr milder Luft ins zentrale und n√∂rdliche Mitteleuropa.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gibt es sonnige Abschnitte, zeitweise aber auch Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 9 bis 17 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 6 bis 0 Grad. Der Wind weht leicht aus nordwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen scheint fast √ľberall die Sonne. Nur wenige Wolken sind am Himmel. Die Luft k√ľhlt sich auf Tiefstwerte von 6 bis 1 Grad ab. Die H√∂chsttemperaturen nehmen dann 9 bis 19 Grad ins Visier. Der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus Ost.

Biowetter

Die aktuelle Witterung verursacht hohen Blutdruck sowie Kopfweh- und Migr√§neattacken. Wetterf√ľhlige Menschen leiden h√§ufig darunter. Das Schlafbed√ľrfnis ist hoch. Davon profitieren jedoch die Leistungs- und Konzentrationsf√§higkeit. Arbeiten gehen schnell und leicht von der Hand. Auch das Reaktionsverm√∂gen verbessert sich. Gelenk- und Gliederschmerzen kann man mit einem W√§rmeschutz begegnen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Windbaum

Dies ist eine besondere Erscheinungsform von Zirren (Federwolken). In Höhen von mehr als sechs Kilometern treten sie auf, weil starke Winde in dieser Höhe die Wolken zerfransen. Häufig sind diese Cirrus uncinus, wie sie lateinisch heißen, Vorboten eines herannahenden Tiefdruckgebietes. In der Seemannssprache werden sie auch als Katzenschwanz bezeichnet.