Das Wetter in Zwickau heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
11.04.2021
Montag
12.04.2021
Dienstag
13.04.2021
Mittwoch
14.04.2021
Donnerstag
15.04.2021
Wetterlage  
stark bewölkt
 
Schneeregen
 
bedeckt
 
bedeckt
 
Schneefall
Temperaturen 5 bis 17° 1 bis 5° -2 bis 6° -2 bis 5° -2 bis 2°
Windrichtung
S-S-W

N-N-W

N-N-W

N-N-W

N
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
15 % 80 % 20 % 20 % 80 %
Niederschlags-
menge
1 mm 7 mm 1 mm 0 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 11.04.2021

Großwetterlage

Ein Tief f√ľhrt an seiner Ostflanke warme Luft nach Mitteleuropa. In den n√∂rdlichen Regionen bleibt es aber deutlich k√§lter. Dadurch bildet sich eine Luftmassengrenze, an der kr√§ftige Regeng√ľsse niedergehen. Auf der kalten Seite schneit es gebietsweise, auf der warmen Seite bilden sich lokale Gewitter.

Aussichten für die Region

Heute

Heute ist der Himmel l√§ngere Zeit durch viele Wolken getr√ľbt, und die Temperaturen steigen am Tage auf 13 bis 18 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 4 bis -3 Grad zur√ľck. Der Wind weht schwach bis m√§√üig aus s√ľdlichen Richtungen.

Morgen

Morgen herrscht wolkenreiches Winterwetter mit Schneefällen, lokal auch mit Schneeregen. Dabei belaufen sich die Werte morgens auf 2 bis -3 Grad, im Tagesverlauf werden dann 4 bis 8 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Nordwest.

Biowetter

Die derzeitige Wetterlage bringt verminderten Stoffwechsel und reduzierte Durchblutung. Das Wohlbefinden kann durch rheumatische Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Narben- und Gliederschmerzen beeinträchtigt werden. Aufgrund von Schlafstörungen kann es zu Konzentrationsschwächen und verlängerten Reaktionszeiten kommen. Deshalb muss auf Straßen mit einer erhöhten Unfallgefahr gerechnet werden.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Ultraviolette Strahlung

Sie wurde im Jahr 1802 von dem Physiker Johann Wilhelm Ritter entdeckt. Die UV-Strahlung ist eine kurzwellige und damit energiereiche Strahlung. F√ľr das menschliche Auge ist sie nicht mehr sichtbar. Der Wellenl√§ngenbereich liegt zwischen 1 Nanometer und 380 Nanometern. Man unterscheidet UV-A (Schwarzlicht, 315 bis 380 Nanometer), UV-B (Dornostrahlung, 280 bis 315 Nanometer) und UV-C (100 bis 280 Nanometer). UV-Strahlung findet sich in der Sonnenstrahlung, wird aber zum Teil in der Atmosph√§re (Ozonschicht) absorbiert.