Das Wetter in Brand-Erbisdorf heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
28.03.2020
Sonntag
29.03.2020
Montag
30.03.2020
Dienstag
31.03.2020
Mittwoch
01.04.2020
Wetterlage  
heiter
 
Schneefall
 
wolkig
 
Schneefall
 
wolkig
Temperaturen 2 bis 11° -2 bis 5° -8 bis 2° -5 bis 3° -3 bis 7°
Windrichtung
N-N-W

N-N-W

NW

NO

W
Windstärke Stärke 3 Stärke 4 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
0 % 80 % 10 % 80 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 7 mm 0 mm 1 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 28.03.2020

Großwetterlage

Ein Tief √ľber dem Alpenraum lenkt feuchte und relativ milde Luft zu uns. Von der tunesischen K√ľste bis zur T√ľrkei gehen Schauer nieder. S√ľdlich von Island ist das beeindruckend m√§chtige Hoch Keywan entstanden und lenkt erneut einen Schwall Polarluft √ľber das Nordmeer und Skandinavien s√ľdw√§rts.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erwartet uns verbreitet strahlender Sonnenschein. Dabei werden im Tagesverlauf 8 bis 16 Grad erreicht, nachts k√ľhlt es dann auf 1 bis -5 Grad ab. Der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus Nord.

Morgen

Morgen mischen sich stellenweise Regentropfen unter die Schneeflocken, und die Temperaturen liegen am Morgen bei -1 bis -7 Grad. Am Tage pendeln sich die Werte dann bei -1 bis 6 Grad ein. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus nördlichen Richtungen.

Biowetter

Das Wohlbefinden wird beeintr√§chtigt. Wetterf√ľhlige neigen zu Kopfweh und Migr√§neattacken. Blutdruckst√∂rungen und Schwindelgef√ľhl machen ebenfalls zu schaffen. M√ľdigkeitserscheinungen im Alltag sind keine Seltenheit. Oft ist man abgespannt und hat wenig Elan. Einige Menschen neigen zu leichter Reizbarkeit und schlechter Laune.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Maskierte Kaltfront

So nennen Meteorologen eine Kaltfront, die sich nur in mittleren und h√∂heren Luftschichten durch eine Abk√ľhlung bemerkbar macht. Bodennah ist jedoch eine Erw√§rmung festzustellen. Dies ist vor allem im Winterhalbjahr m√∂glich, wenn sich w√§hrend einer vorhergehenden Hochdruckwetterlage eine flache Schicht mit extrem kalter Luft ausgebildet hat, also eine Bodeninversionswetterlage besteht.