Das Wetter in Eibenstock heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
12.08.2020
Donnerstag
13.08.2020
Freitag
14.08.2020
Samstag
15.08.2020
Sonntag
16.08.2020
Wetterlage  
heiter
 
heiter
 
Regenschauer
 
Gewitter
 
heiter
Temperaturen 16 bis 30° 17 bis 32° 17 bis 24° 17 bis 24° 15 bis 29°
Windrichtung
SO

SW

NW

SO

S-S-O
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 1 Stärke 1 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 40 % 50 % 0 %
Niederschlags-
menge
0 mm 10 mm 10 mm 5 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 12.08.2020

Großwetterlage

In Ost- und Nordosteuropa herrscht hoher Luftdruck mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. In Mittel- und Westeuropa wird mithilfe eines Tiefs √ľber der Bretagne schw√ľl-hei√üe Luft herbeigef√ľhrt, teils kr√§ftige Gewitter sind die Folge. Diese sorgen allm√§hlich f√ľr ein Ende der Hitzewelle.

Aussichten für die Region

Heute

Heute scheint fast ungehindert die Sonne. Wolken sind nur selten zu sehen. Die H√∂chsttemperaturen belaufen sich auf 24 bis 34 Grad, die Tiefstwerte auf 20 bis 14 Grad. Der Wind weht schwach bis m√§√üig aus S√ľdost.

Morgen

Morgen verschwindet die Sonne sehr vereinzelt hinter Wolken. Lokale Gewitter sind nicht v√∂llig auszuschlie√üen, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 20 bis 14 Grad. Am Tage pendeln sich die Werte dann bei 27 bis 34 Grad ein. Der Wind weht schwach aus s√ľdlichen Richtungen.

Biowetter

Die derzeitige Witterung bringt einen leicht erh√∂hten Blutdruck sowie beschleunigten Stoffwechsel. Erholsamer Tiefschlaf, Arbeitsleistung und Konzentrationsverm√∂gen werden positiv beeinflusst. Aufgrund der verk√ľrzten Reaktionszeiten ist die Unfallgefahr vermindert. In den Morgenstunden m√ľssen Rheumatiker mit schmerzenden Gelenken und Gliedern rechnen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Schmelzen

Wechselt ein Stoff seinen Aggregatzustand direkt von fest zu fl√ľssig, wird dies als Schmelzen bezeichnet. Sobald die Stofftemperatur den Schmelzpunkt erreicht, √§ndert sich der Aggregatzustand. W√§hrend des √úbergangs bleibt die Temperatur konstant, das Volumen der Stoffe vergr√∂√üert sich hingegen. Die Umkehrung des Schmelzens hei√üt Erstarren. Einige Stoffe gelangen nur √ľber Zwischenphasen vom festen in den fl√ľssigen Zustand.