Das Wetter in Hornsch√§nke heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
20.07.2019
Sonntag
21.07.2019
Montag
22.07.2019
Dienstag
23.07.2019
Mittwoch
24.07.2019
Wetterlage  
wolkig
 
Regenschauer
 
stark bewölkt
 
sonnig
 
sonnig
Temperaturen 14 bis 29° 16 bis 26° 15 bis 24° 14 bis 27° 17 bis 31°
Windrichtung
W

W-N-W

W-N-W

N

O-N-O
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 1 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
10 % 40 % 15 % 0 % 0 %
Niederschlags-
menge
0 mm 2 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 20.07.2019

Großwetterlage

Tief Theo √ľber den Britischen Inseln bestimmt das Wetter in Mitteleuropa. So wird sehr warme, aber auch feuchte Luft aus dem S√ľden ins zentrale Europa herangef√ľhrt. Neben sommerlicher W√§rme gibt es dadurch auch teils kr√§ftige Schauer und Gewitter mit der Gefahr von Unwettern. Auf der Iberischen Halbinsel herrscht weiterhin extreme Hochsommerhitze.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erw√§rmt sich die Luft tags√ľber auf 24 bis 34 Grad und k√ľhlt in der folgenden Nacht auf 19 bis 14 Grad ab. Dazu stellt sich ein ausgewogenes Nebeneinander von Sonne und Wolken ein, und der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus s√ľdwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen strahlt verbreitet die Sonne. √Ėrtlich gehen jedoch Regenschauer nieder. Die Tiefsttemperaturen belaufen sich auf 18 bis 12 Grad, die H√∂chstwerte auf 19 bis 30 Grad. Der Wind weht m√§√üig aus West.

Biowetter

Nach einem unruhigen und wenig erholsamen Schlaf gehen Wetterf√ľhlige mit geringem Elan durch den Alltag. Sie k√∂nnen sich nur schwer auf ihre Aufgaben konzentrieren. Kopfschmerzen, Migr√§neattacken und auch Schwindelgef√ľhle stellen sich oft ein.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Nieselregen

Das ist ein sehr feiner Regen, der aus Stratus- oder Schichtwolken beziehungsweise Nebel oder Hochnebel f√§llt. Er wird auch Spr√ľhregen genannt. Der Durchmesser der Tr√∂pfchen ist kleiner als 0,5 Millimeter. Im Gegensatz zum gro√ütropfigen Regen entsteht der Nieselregen durch das Anlagern mehrerer Wolkentr√∂pfchen. Der so neu gebildete Tropfen √ľberwindet die Schwerkraft und f√§llt langsam zum Boden. Gro√ütropfiger Niederschlag entsteht im Gegensatz dazu √ľber die Eisphase.