Das Wetter in L√∂√ünitz heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
22.03.2019
Samstag
23.03.2019
Sonntag
24.03.2019
Montag
25.03.2019
Dienstag
26.03.2019
Wetterlage  
heiter
 
heiter
 
Regen
 
Regen
 
wolkig
Temperaturen 5 bis 18° 4 bis 18° 3 bis 9° 0 bis 6° -3 bis 8°
Windrichtung
SO

W-N-W

N-N-W

W-N-W

N
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 4 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 80 % 80 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 1 mm 2 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 22.03.2019

Großwetterlage

Der hohe Luftdruck mit sonnigem Fr√ľhlingswetter bleibt zwischen S√ľdwest- und Mitteleuropa bestehen. Dem steht tiefer Luftdruck im Norden des Kontinents gegen√ľber. Von Schottland √ľber die Nordsee bis nach Skandinavien gibt es dadurch h√§ufig Regen, im Bergland Schnee. Unwetterartige Schauer herrschen derweil an der nordafrikanischen Mittelmeerk√ľste und √ľber Sizilien.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gibt es kaum Wolken. Vielfach scheint die Sonne, und die Temperaturen steigen am Tage auf 9 bis 20 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 7 bis 0 Grad. Der Wind weht nur schwach aus östlichen Richtungen.

Morgen

Morgen sind selten Wolken am Himmel zu sehen. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist 7 bis 0 Grad, die Höchstwerte 10 bis 19 Grad. Der Wind weht schwach aus West.

Biowetter

Die aktuelle Wetterlage bringt ein erh√∂htes Risiko von Herz- und Kreislaufbeschwerden. Stoffwechselvorg√§nge laufen vermindert ab. Vor allem Menschen mit niedrigem Blutdruck sind m√ľde und abgespannt. Sie f√ľhlen sich schlecht gelaunt und kommen nicht so richtig in die G√§nge. Aufgrund verl√§ngerter Reaktionszeiten besteht auf den Stra√üen eine erh√∂hte Unfallgefahr. Verst√§rkt muss mit Schlaf- und Konzentrationsst√∂rungen gerechnet werden.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Thermosphäre

Sie umfasst den gr√∂√üten Teil der Atmosph√§re und befindet sich in etwa 80 bis 480 Kilometern H√∂he. Die Thermosph√§re grenzt nach unten an die Mesopause, nach oben an die Exosph√§re. In ihr werden die Luftmolek√ľle durch die aus dem All auftreffende kurzwellige Strahlung aufgeladen. Durch diesen Prozess entsteht W√§rme. Daher nimmt in der Thermosph√§re die Temperatur mit der H√∂he wieder zu, bis sie etwa 1000 Grad erreicht.