Das Wetter in Fl√∂ha heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
09.12.2019
Dienstag
10.12.2019
Mittwoch
11.12.2019
Donnerstag
12.12.2019
Freitag
13.12.2019
Wetterlage  
stark bewölkt
 
wolkig
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
Schneeregen
Temperaturen 2 bis 8° 0 bis 2° 0 bis 3° 0 bis 3° 1 bis 4°
Windrichtung
SW

W-N-W

S

SW

SW
Windstärke Stärke 5 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 5
Niederschlags-
risiko
15 % 10 % 15 % 15 % 80 %
Niederschlags-
menge
4 mm 2 mm 1 mm 2 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 09.12.2019

Großwetterlage

Ein Tief wandert √ľber S√ľdschweden ostw√§rts und lenkt viele Schauerwolken zu uns. An seiner Westseite setzt sich polare Kaltluft nach Mitteleuropa in Bewegung. Damit sinkt bei uns die Schneefallgrenze bis zum Dienstag bis in tiefere Lagen. Milde Luft und Sonne dominieren dank eines Hochs √ľber S√ľdwesteuropa.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gibt es bei vielfach stark bew√∂lktem Himmel zeitweilige Regenf√§lle, und die Temperaturen steigen am Tage auf 3 bis 9 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 1 bis -6 Grad zur√ľck. Der Wind weht frisch aus s√ľdwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen k√ľhlt sich die Luft in den Fr√ľhstunden auf 0 bis -7 Grad ab und erw√§rmt sich tags√ľber auf -3 bis 4 Grad. Dazu ist der Himmel teils heiter, teils bew√∂lkt, und der Wind weht m√§√üig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die aktuelle Witterung verursacht beschleunigten Stoffwechsel und erh√∂hten Blutdruck. Rheumatische Beschwerden, Gelenk-, Glieder-, Muskel- und Narbenschmerzen treten verst√§rkt auf. Die Atemwege werden des √Ėfteren gereizt. Leistungsverm√∂gen und Konzentrationsf√§higkeit verbessern sich zusehends.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Mallungen

Darunter versteht man Zonen mit vorherrschenden Windstillen oder nur leichten ver√§nderlichen Winden. Eine dieser windstillen Zonen befindet sich in √Ąquatorn√§he im Bereich tiefen Luftdrucks (Kalmeng√ľrtel). Ursache der wechselnden Windrichtungen ist hier das Fehlen der Corioliskraft am √Ąquator. Die beiden anderen Mallungen (Rossbreiten) liegen jeweils um 30 Grad n√∂rdlich und s√ľdlich des √Ąquators im Bereich hohen Luftdrucks.