Das Wetter in Fl√∂ha heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
22.05.2018
Mittwoch
23.05.2018
Donnerstag
24.05.2018
Freitag
25.05.2018
Samstag
26.05.2018
Wetterlage  
sonnig
 
wolkig
 
Gewitter
 
heiter
 
sonnig
Temperaturen 10 bis 23° 13 bis 22° 12 bis 23° 14 bis 25° 13 bis 26°
Windrichtung
O

O-N-O

O

O

O
Windstärke Stärke 3 Stärke 4 Stärke 5 Stärke 4 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
0 % 10 % 50 % 5 % 0 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 2 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 22.05.2018

Großwetterlage

Tiefer Luftdruck und schw√ľlwarme Luft haben von der nord√∂stlichen Iberischen Halbinsel und dem zentralen Mittelmeerraum bis ins s√ľdliche und westliche Mitteleuropa teils heftige Regenf√§lle und Gewitter zur Folge. Ein Hoch bei den Britischen Inseln und √ľber Skandinavien versorgt das nord√∂stliche Zentraleuropa mit trockener Luft und viel Sonnenschein.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erw√§rmt sich die Luft tags√ľber auf 15 bis 25 Grad und k√ľhlt in der folgenden Nacht auf 14 bis 9 Grad ab. Dazu ist es vielerorts heiter, nur selten ziehen Wolken durch, und der Wind weht schwach bis m√§√üig aus √∂stlichen Richtungen.

Morgen

Morgen gehen vereinzelt Schauer oder Gewitter nieder, sonst herrscht gr√∂√ütenteils Sonnenschein. Dabei k√ľhlt es sich in den Fr√ľhstunden auf 14 bis 9 Grad ab, w√§hrend des Tages werden 15 bis 24 Grad erreicht. Der Wind weht m√§√üig, in B√∂en frisch aus Ost.

Biowetter

Die Konzentrations- und Reaktionsf√§higkeit nehmen zu. Das allgemeine Wohlbefinden ist gut. Viele Menschen gehen gut gelaunt und voller Elan durch den Tag. Allerdings sollte das erh√∂hte Schlafbed√ľrfnis ernst genommen werden. Zudem ist mit hohen Blutdruckschwankungen zu rechnen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Randtief

Eine andere Bezeichnung f√ľr dieses Tief ist Randst√∂rung oder Tochterzyklone. Es ist ein kleineres Tiefdruckgebiet, das an der Kaltfront eines zentralen und voll ausgepr√§gten, nahezu station√§ren Tiefs entsteht. In dessen Bereich treten markante Wettererscheinungen auf, beispielsweise das Drehen und Auffrischen des Windes. Im Laufe seiner Entwicklung wird das kleine Randtief h√§ufig zu einem kr√§ftigen Tiefdruckgebiet, das schlie√ülich das alte Zentraltief ersetzt oder mit diesem verwirbelt.