Das Wetter in Waldenburg (Sachsen) heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
11.12.2019
Donnerstag
12.12.2019
Freitag
13.12.2019
Samstag
14.12.2019
Sonntag
15.12.2019
Wetterlage  
bedeckt
 
bedeckt
 
bedeckt
 
bedeckt
 
bedeckt
Temperaturen 1 bis 3° 1 bis 3° 0 bis 4° 4 bis 6° 3 bis 9°
Windrichtung
S

SW

S

W-S-W

SW
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
20 % 20 % 20 % 20 % 20 %
Niederschlags-
menge
1 mm 2 mm 0 mm 0 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 11.12.2019

Großwetterlage

Orkantief Siro √ľber dem Nordmeer lenkt sein Regenband mit milder Luft √ľber Skandinavien, Mitteleuropa und Frankreich hinweg ostw√§rts. Damit wird Hoch Tatjana ostw√§rts in Richtung Ukraine und Wei√ürussland abgedr√§ngt, wo trockenes, freundliches Wetter herrscht. Rund um die √Ąg√§is kreisen viele Schauerwolken.

Aussichten für die Region

Heute

Heute hat die Sonne bei starker Bew√∂lkung h√§ufig das Nachsehen, und die Temperaturen klettern am Tage auf -1 bis 6 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 2 bis -5 Grad. Der Wind weht schwach bis m√§√üig aus s√ľdlichen Richtungen.

Morgen

Morgen zeigt sich der Himmel √ľberwiegend wolkenverhangen. Gebietsweise f√§llt Regen oder Schnee. Dabei belaufen sich die Werte morgens auf 2 bis -5 Grad, im Tagesverlauf werden dann -2 bis 6 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis m√§√üig aus S√ľdwest.

Biowetter

Schlaftiefe und Konzentration lassen zu w√ľnschen √ľbrig. Viele Menschen f√ľhlen sich m√ľde, schlapp und schlecht gelaunt. Aufgrund verl√§ngerter Reaktionszeiten muss auf den Stra√üen und im Berufsleben mit einer erh√∂hten Unfallgefahr gerechnet werden. Stoffwechsel und Durchblutung sind reduziert, somit bekommen Menschen mit niedrigem Blutdruck vermehrt Beschwerden.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Inversionswolken

Diese Schichtwolken befinden sich unterhalb einer Inversion. Sie entstehen, wenn Abk√ľhlung aufgrund von langwelliger Ausstrahlung von Dunstschichten einsetzt. Wird noch mehr W√§rme abgestrahlt, verst√§rkt sich das Temperaturgef√§lle weiter, und es wird labil. Aus der anfangs zusammenh√§ngenden Wolkendecke entwickeln sich somit viele kleine Wolken von unterschiedlicher Dicke. Typisch daf√ľr sind Stratokumulus, Altokumulus und Zirrokumulus.