Das Wetter in Bad Schlema heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
15.10.2019
Mittwoch
16.10.2019
Donnerstag
17.10.2019
Freitag
18.10.2019
Samstag
19.10.2019
Wetterlage  
wolkig
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
Temperaturen 11 bis 22° 11 bis 15° 10 bis 16° 10 bis 16° 11 bis 16°
Windrichtung
S-S-O

W-S-W

S-S-W

S-S-W

SW
Windstärke Stärke 2 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
10 % 15 % 15 % 15 % 15 %
Niederschlags-
menge
0 mm 1 mm 0 mm 0 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 15.10.2019

Großwetterlage

Der Einfluss hohen Luftdrucks bei uns l√§sst nach. Von S√ľdskandinavien bis zur Nordsee sowie zwischen den Niederlanden und dem S√ľdwestalpenraum gehen bei vielen Wolken teils ergiebige Regenf√§lle mit lokaler Unwettergefahr nieder. Diese erfassen auch das westliche Mitteleuropa. Am Mittelmeer gewittert es lokal.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erw√§rmt sich die Luft tags√ľber auf 18 bis 24 Grad und k√ľhlt in der folgenden Nacht auf 13 bis 4 Grad ab. Dazu ziehen gebietsweise Wolken vor√ľber. Vielerorts ist es heiter oder wolkig, und der Wind weht schwach aus s√ľd√∂stlichen Richtungen.

Morgen

Morgen gehen gelegentlich Regenschauer nieder. Wolken √ľberwiegen. Dabei belaufen sich die Werte in der Fr√ľh auf 13 bis 5 Grad, im Tagesverlauf werden dann 8 bis 16 Grad erreicht. Der Wind weht frisch aus West.

Biowetter

Bei dieser Wetterlage treten leichte Beschwerden auf. Leistungs- und Konzentrationsverm√∂gen liegen etwas unter dem pers√∂nlichen Durchschnitt. Manche Menschen f√ľhlen sich unausgeschlafen und schlapp. Herz- und Kreislaufbeschwerden k√∂nnen vermehrt auftreten. Auf den Stra√üen besteht eine erh√∂hte Unfallgefahr.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
El-Nino-Phänomen

Ein zum Koppelmechanismus zwischen Ozean und Atmosph√§re geh√∂rendes Ereignis, wonach etwa alle drei bis sieben Jahre warmes Pazifikwasser bis an die K√ľsten Perus vordringt und dort den kalten Humboldtstrom verdr√§ngt. Die Folge ist ein katastrophales Fisch- und Vogelsterben mit gro√üem wirtschaftlichen Schaden f√ľr Peru. Dies passiert jeweils gerade um Weihnachten und hat - mit Anspielung auf das Christkind - zu dem Namen El Nino (spanisch: das Kind) gef√ľhrt. Das El-Nino-Ph√§nomen hat nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen weltweiten Einfluss auf die Wetterverh√§ltnisse. So werden nicht nur die starken Regenf√§lle an der Westk√ľste S√ľdamerikas auf El Nino zur√ľckgef√ľhrt, sondern auch ungew√∂hnlich lange und starke D√ľrreperioden in S√ľdostasien oder Australien, die dann aus den gew√∂hnlichen Waldbr√§nden eine kontinentale Umweltkatastrophe werden lassen.