Das Wetter in Mildenau heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
22.03.2019
Samstag
23.03.2019
Sonntag
24.03.2019
Montag
25.03.2019
Dienstag
26.03.2019
Wetterlage  
heiter
 
heiter
 
Regen
 
Schneeregen
 
wolkig
Temperaturen 4 bis 15° 6 bis 16° 1 bis 9° -1 bis 6° -2 bis 6°
Windrichtung
O-S-O

W-N-W

N

W-N-W

NW
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 4 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 80 % 80 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 1 mm 2 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 22.03.2019

Großwetterlage

Der hohe Luftdruck mit sonnigem Fr√ľhlingswetter bleibt zwischen S√ľdwest- und Mitteleuropa bestehen. Dem steht tiefer Luftdruck im Norden des Kontinents gegen√ľber. Von Schottland √ľber die Nordsee bis nach Skandinavien gibt es dadurch h√§ufig Regen, im Bergland Schnee. Unwetterartige Schauer herrschen derweil an der nordafrikanischen Mittelmeerk√ľste und √ľber Sizilien.

Aussichten für die Region

Heute

Heute sind selten Wolken am blauen Himmel zu sehen. Dabei werden w√§hrend des Tages 9 bis 19 Grad erreicht, nachts k√ľhlt es dann auf 8 bis 2 Grad ab. Der Wind weht schwach, in B√∂en m√§√üig aus Ost.

Morgen

Morgen gibt es vielfach Sonnenschein, aber auch einige Wolken, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 8 bis 2 Grad. Am Tage pendeln sich die Werte dann bei 10 bis 19 Grad ein. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die aktuelle Wetterlage bringt ein erh√∂htes Risiko von Herz- und Kreislaufbeschwerden. Stoffwechselvorg√§nge laufen vermindert ab. Vor allem Menschen mit niedrigem Blutdruck sind m√ľde und abgespannt. Sie f√ľhlen sich schlecht gelaunt und kommen nicht so richtig in die G√§nge. Aufgrund verl√§ngerter Reaktionszeiten besteht auf den Stra√üen eine erh√∂hte Unfallgefahr. Verst√§rkt muss mit Schlaf- und Konzentrationsst√∂rungen gerechnet werden.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Gewitter

Mit Donner und Blitz einhergehende elektrische Entladung in den Wolken oder zwischen Wolken und Erde. Begleitet werden sie meist von kr√§ftigen Schauerniederschl√§gen. Gewitter entstehen durch rasches Aufsteigen feuchtwarmer Luft (labil geschichtete Atmosph√§re) und deren rasche Abk√ľhlung. Diese Bedingungen entstehen bei schneller Erw√§rmung des Untergrundes durch starke Sonneneinstrahlung. Man unterscheidet drei unterschiedliche Arten von Gewittern. Dies sind Luftmassengewitter, Frontgewitter und orografische Gewitter. Luftmassengewitter entstehen innerhalb einer einheitlichen, feuchtwarmen Luftmasse. Frontgewitter entstehen an der Grenzfl√§che zwischen zwei unterschiedlichen Luftmassen, also an einer Front. Dabei kommt Kaltfronten eine deutlich gr√∂√üere Bedeutung zu. An Kaltfronten gibt es bevorzugt vertikale Umlagerungen, weil die kalte Luft dichter und damit schwerer ist als die Warmluft. Deshalb schiebt sie sich unter die Warmluft und hebt diese dadurch an. Orografische Gewitter entstehen durch die erzwungene Hebung an Gebirgsr√§ndern, k√∂nnen aber auch mit den anderen beiden Gewittertypen einhergehen.