Das Wetter in Auerbach (Erzgebirge) heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
27.09.2020
Montag
28.09.2020
Dienstag
29.09.2020
Mittwoch
30.09.2020
Donnerstag
01.10.2020
Wetterlage  
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
heiter
 
stark bewölkt
 
wolkig
Temperaturen 3 bis 11° 7 bis 13° 7 bis 16° 8 bis 15° 9 bis 18°
Windrichtung
W-S-W

S-S-O

W-S-W

W-S-W

S
Windstärke Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
15 % 15 % 0 % 15 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 27.09.2020

Großwetterlage

Der Kreisverkehr um Mitteleuropa setzt sich fort. Ein Tief √ľber Polen wandert westw√§rts und lenkt an seiner Nordflanke einen Schwung w√§rmere Luft nach S√ľdskandinavien und in die K√ľstenregion Zentraleuropas. Dagegen macht sich √ľber dessen s√ľdlichen Regionen steigender Luftdruck mit Sonnenschein bemerkbar.

Aussichten für die Region

Heute

Heute ist der Himmel l√§ngere Zeit durch viele Wolken getr√ľbt, und die Temperaturen steigen am Tage auf 11 bis 14 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 9 bis 2 Grad zur√ľck. Der Wind weht schwach bis m√§√üig aus s√ľdwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen k√ľhlt sich die Luft in den Fr√ľhstunden auf 8 bis 2 Grad ab und erw√§rmt sich tags√ľber auf 10 bis 18 Grad. Dazu zeigt sich der Himmel stark bew√∂lkt bis bedeckt. Nur gebietsweise ist es freundlich, und der Wind weht schwach aus s√ľd√∂stlichen Richtungen.

Biowetter

Das Wohlbefinden l√§sst zu w√ľnschen √ľbrig. Nach einem wenig erholsamen Schlaf sind Wetterf√ľhlige ersch√∂pft und elanlos. Im Arbeitsalltag fallen ihnen Aufgaben schwerer als gew√∂hnlich. Das Reaktionsverm√∂gen geht ebenfalls zur√ľck. Kopfschmerzen, Migr√§ne und Blutdruckschwankungen stehen mit der Wetterlage h√§ufig in Zusammenhang.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
K√ľstenw√ľste

Darunter versteht man einen extremen W√ľstentyp im K√ľstenbereich. Er entwickelt sich unter Einfluss eines kalten Meeresstroms, wie zum Beispiel des Humboldt- oder des Benguela-Stroms sowie durch warme Passatluft. Diese trockene Warmluft √ľberlagert die kalte Meeresoberfl√§che und bildet eine Inversion. Das verhindert Konvektion und damit Regen. An der Unterseite der Inversion kommt es dann zur Nebelbildung, weil die Meeresluft sehr feucht ist. Diese Nebelw√ľsten sind in S√ľdamerika (Atacama) und in Westafrika (Namib) zu finden.