Das Wetter in Sch├Ânfels heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
29.02.2020
Sonntag
01.03.2020
Montag
02.03.2020
Dienstag
03.03.2020
Mittwoch
04.03.2020
Wetterlage  
bedeckt
 
stark bewölkt
 
wolkig
 
bedeckt
 
Regen
Temperaturen 1 bis 9° 3 bis 7° 3 bis 7° 1 bis 5° 0 bis 5°
Windrichtung
S-S-W

W-S-W

S-S-W

W

W-N-W
Windstärke Stärke 4 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
20 % 15 % 10 % 20 % 80 %
Niederschlags-
menge
5 mm 0 mm 0 mm 0 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 29.02.2020

Großwetterlage

Das kr├Ąftige Tief Charlotte ├╝ber den Britischen Inseln sorgt f├╝r viel Regen, Sturm und milde Luft in West- und Mitteleuropa. Diesem steht ein Hoch ├╝ber der Adria gegen├╝ber, das f├╝r sonniges Wetter im Mittelmeerraum sorgt. Auf der Iberischen Halbinsel und in Frankreich ist es wechselhaft mit Schauern.

Aussichten für die Region

Heute

Heute rei├čt die Wolkendecke nur selten auf, und gelegentlich regnet es. Dabei werden im Tagesverlauf 3 bis 13 Grad erreicht, nachts k├╝hlt es dann auf 5 bis -3 Grad ab. Der Wind weht m├Ą├čig, in B├Âen frisch aus S├╝d.

Morgen

Morgen kann sich die Sonne kaum gegen dichte Wolken mit zeitweiligem Regen oder Schnee durchsetzen. Die Temperaturen fallen auf Tiefstwerte von 5 bis -3 Grad. Sie erreichen w├Ąhrend des Tages maximal 1 bis 10 Grad. Der Wind weht frisch aus West.

Biowetter

Mit der aktuellen Witterung stehen Blutdruckst├Ârungen, Kopfschmerzen und Migr├Ąneattacken in Zusammenhang. Dies f├╝hrt zu Unwohlsein. Schlafst├Ârungen machen zu schaffen. Im Arbeitsalltag ist man oftmals abgespannt, m├╝de und elanlos. Aufgaben fallen somit schwerer als sonst. Wetterf├╝hlige klagen bisweilen ├╝ber rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Muskelverspannungen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Humboldtstrom

Er wird auch als Perustrom bezeichnet und ist eine kalte Meeresstr├Âmung an der Westk├╝ste S├╝damerikas, benannt nach dem deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt. Der Strom flie├čt von der Antarktis parallel zu den Anden nach Norden. Die niedrigen Temperaturen der antarktischen Ursprungsgew├Ąsser f├╝hren dazu, dass die durchschnittliche Wassertemperatur an der Westk├╝ste S├╝damerikas um sieben bis acht Grad Celsius niedriger liegt als die Temperatur im freien Ozean auf gleicher geografischer Breite. Durch das kalte Meerwasser k├╝hlt auch die Luft ab. Den K├╝stenbereich des Humboldtstroms bilden deshalb niederschlagsarme W├╝stengebiete, wie zum Beispiel die Atacama-W├╝ste in Chile. Mit dem Auftreten von El Nino schw├Ącht sich der kalte Humboldtstrom ab und kommt zum Erliegen.