Das Wetter in K√∂nigswalde bei Werdau heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
23.02.2020
Montag
24.02.2020
Dienstag
25.02.2020
Mittwoch
26.02.2020
Donnerstag
27.02.2020
Wetterlage  
Regen
 
wolkig
 
bedeckt
 
Schneefall
 
bedeckt
Temperaturen 6 bis 12° 1 bis 9° 3 bis 9° 1 bis 5° 0 bis 5°
Windrichtung
W-S-W

SW

W

W

W-S-W
Windstärke Stärke 5 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
80 % 10 % 20 % 80 % 20 %
Niederschlags-
menge
11 mm 0 mm 0 mm 2 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 23.02.2020

Großwetterlage

Vom Atlantik weht ein teilweise st√ľrmischer Wind in Gro√übritannien und Mitteleuropa. Deutschland liegt unter einer dichten Wolkendecke, die f√ľr Regenf√§lle sorgt. In Skandinavien und Schottland schneit es. √úber dem Mittelmeerraum liegt ein stabiles Hochdruckgebiet, welches f√ľr reichlich Sonne sorgt.

Aussichten für die Region

Heute

Heute herrscht bei gr√∂√ütenteils bedecktem Himmel Regenwetter. Dabei werden im Tagesverlauf 7 bis 13 Grad erreicht, nachts k√ľhlt es dann auf 2 bis -5 Grad ab. Der Wind weht in B√∂en stark aus West.

Morgen

Morgen k√ľhlt sich die Luft in den Fr√ľhstunden auf 3 bis -4 Grad ab und erw√§rmt sich tags√ľber auf 3 bis 10 Grad. Dazu kommen einige Wolken der Sonne in die Quere, und der Wind weht m√§√üig aus s√ľdwestlichen Richtungen.

Biowetter

Die derzeitige Witterung verursacht rheumatisch und asthmatisch bedingte Beschwerden. Gelenke, Glieder und Muskeln schmerzen mehr als sonst √ľblich. Schlaf- und Konzentrationsst√∂rungen lassen die Leistungsf√§higkeit sinken. Kopfweh und Migr√§ne k√∂nnen sich hinzu gesellen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Ozonschicht

Das ist ein Teil der Stratosph√§re mit hohem Ozonanteil in 20 bis 50 Kilometern H√∂he. Ozon wird gebildet aus Sauerstoff unter Einwirkung ultravioletter Strahlung. Von Treibhausgasen und Stickoxiden wird es hingegen zerst√∂rt. Die Ozonschicht filtert die kurzwellige UV-Strahlung der Sonne, die sonst auf die Erdoberfl√§che treffen w√ľrde. Ohne sch√ľtzende Ozonschicht w√§re Leben erst im Wasser unterhalb von zehn Metern m√∂glich. Die Ozonschicht unterliegt jahreszeitlichen Schwankungen und kann im Sp√§twinter und Fr√ľhjahr sehr d√ľnn sein (Ozonloch).