Das Wetter in Gr√ľnhainichen heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
17.07.2019
Donnerstag
18.07.2019
Freitag
19.07.2019
Samstag
20.07.2019
Sonntag
21.07.2019
Wetterlage  
Regenschauer
 
Regenschauer
 
Gewitter
 
Gewitter
 
Regenschauer
Temperaturen 12 bis 22° 11 bis 24° 14 bis 22° 14 bis 27° 15 bis 24°
Windrichtung
N-N-W

N-N-O

W

S-S-W

W-N-W
Windstärke Stärke 1 Stärke 1 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
40 % 40 % 50 % 50 % 40 %
Niederschlags-
menge
1 mm 5 mm 8 mm 7 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 17.07.2019

Großwetterlage

Zwischen einem ausgedehnten Hoch √ľber den Azoren und Tiefdruckgebieten √ľber Island und Osteuropa liegt eine sehr windschwache Wettersituation in Mitteleuropa vor. Dabei bestimmt m√§√üig warme Luft die Temperaturen. Das l√∂st vor allem √ľber den Alpen und dem Osteuropa einzelne Schauer aus. Lokal kann es auch gewittern.

Aussichten für die Region

Heute

Heute erw√§rmt sich die Luft tags√ľber auf 15 bis 24 Grad und k√ľhlt in der folgenden Nacht auf 13 bis 8 Grad ab. Dazu kommt √∂rtlich die Sonne heraus. Gebietsweise treten Schauer auf, und der Wind weht schwach aus nordwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen gibt es viel Sonne, stellenweise jedoch Quellwolken und kurze Regenschauer, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 13 bis 9 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 18 bis 29 Grad. Der Wind weht nur leicht aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die aktuelle Wetterlage verursacht vor allem mittags und nachmittags leichte Herz- und Kreislaufbeschwerden. Deshalb sollten sich betroffene Menschen nicht anstrengen und Aufregungen vermeiden. Das Kopfweh- und Migränerisiko ist leicht erhöht. Doch sonst hat die Witterung kaum negativen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Erholsamer Tiefschlaf, Konzentrationsvermögen und Arbeitsleistung werden positiv beeinflusst. Deshalb sollte man die Sonne genießen und dabei die Seele baumeln lassen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon
Zur√ľckdrehen des Windes

So nennt man eine √Ąnderung der Windrichtung entgegen dem scheinbaren Lauf der Sonne. Auf der Nordhalbkugel erfolgt dies etwa von Nord √ľber West nach S√ľd, auf der S√ľdhalbkugel dementsprechend entgegengesetzt. Beim Durchzug eines Tiefdruckgebietes kann man beim Betrachten des Windes dieses Zur√ľckdrehen beobachten, wenn man sich auf der Nordhalbkugel n√∂rdlich des Tiefdruckzentrums befindet. Meteorologen nennen das Zur√ľckdrehen auch Krimpen.