Hainichen



Ortsteile:

Bockendorf, Cunnersdorf, Eulendorf, Falkenau, Gersdorf, Hainichen, Riechberg, Siegfried, Schlegel
Gellert-Denkmal vor dem Rathaus Hainichen
Im Kern des Landkreises Mittelsachsen liegt die Kleinstadt Hainichen, welche auch als Gellertstadt bezeichnet wird.



Beschreibung

Im Kern des Landkreises Mittelsachsen liegt die Kleinstadt Hainichen, welche auch als Gellertstadt bezeichnet wird. Auf einer Fl√§che von 51,57 km¬≤ leben hier rund 8600 Einwohner.


Sehenswertes

  • Camera obscura auf dem Rahmenberg
  • Herfurthsches Haus
  • Tuchmacherhaus
  • Marktplatz mit Gellert-Denkmal
  • Parkschl√∂√üchen (heute genutzt als Gellertmuseum mit wechselnden Ausstellungen)
  • Stadtpark mit Blumenuhr und Wildgehege
  • Landschaftsschutzgebiet Striegist√§ler
  • Trinitatiskirche von Gotthilf Ludwig M√∂ckel



Fläche: 51,57

Einwohner: rund 8600

Bevölkerungsdichte: 167

Pers√∂nlichkeiten: Christian F√ľrchtegott Gellert (Dichter), Friedrich Gottlob Keller (Erfinder)

H√∂henlage: 304 m √ľber NHN

Stadtrechtsverleihung: 1851

Ersterwähnung: 1276




Verwaltung




Bildergalerie

Gellert-Denkmal vor dem Rathaus Hainichen





Anfahrtsberechnung



|

Di

-1 °C
Mi

-2 °C
Do

-2 °C
Fr

-1 °C
Sa

°C