Erster original Fitness- und Motorikpark® Mitteldeutschlands in Bad Elster

Zur Attraktivitätssteigerung des Sächsischen Staatsbades wurde im vergangenen Monat im Areal des Nordparkes ein sogenanntes "Bewegungsparadies" für sport- und fitnessorientierte Gäste, Besucher und Einwohner geschaffen.

Damit soll das bereits vorhandene Präventionsangebot vor Ort erweitert und ein breiter Teil der Bevölkerung zu gesunder und herausfordernder Bewegung an frischer Waldluft eingeladen werden. "Wir werden die attraktiven Trainingsmöglichkeiten im Freien in unsere Aktivprogramme sowie in die Präventions- und Gesundheitspauschalen integrieren," kündigt der Geschäftsführer der Sächsischen Staatsbäder GmbH, Gernot Ressler an.

Auch Landrat Rolf Keil ist begeistert: "Wir sehen mit dieser Investition die Bestrebungen des Vogtlandkreises, sich zu einer Sport- und Aktivregion weiterzuentwickeln, unterstützt. Toll ist, dass die Anlage für jedermann zugänglich und frei nutzbar ist."

Eine absolute Aufwertung und Attraktivitätssteigerung für den Standort Bad Elster, für die Einwohner sowie zur Nutzung durch Vereine sieht auch Stadtoberhaupt Olaf Schlott.
Betreiber ist die Sächsische Staatsbäder GmbH, die in das Projekt rund 100.000 Euro investierte.

Das Konzept der original Motorikparks® stammt von dem österreichischen Sportwissenschaftler Dr. Roland Werthner und wurde nach sport- und trainings-wissenschaftlichen Überlegungen entwickelt. Das Konzept ist europaweit bereits mehrfach preisgekrönt und derartig gestaltete Parks gibt es in Deutschland bisher nur in Berlin, Nürnberg und Passau sowie in Österreich und Norwegen.
 

Bewegungsparadies im Freien für viele Zielgruppen

Für den Fitness- und Motorikpark® Bad Elster wurde aus über 500 möglichen Gerätevarianten und 40 Stationen eine individuell auf den Kurort zugeschnittene Auswahl getroffen.

Das neu geschaffene Areal besteht aus sieben Stationen, die nach der Art der Beanspruchung gegliedert sind. Man kann hier an insgesamt 32 Einzelgeräten trainieren,
u.a. auf der Koordinations- und Balancierstrecke, Lauf- und Rhythmusstation, Balancierwerkstatt, Kraftplatz und Dehnoase.

Das Besondere am Training im Fitness- und Motorikpark® Bad Elster ist, dass außergewöhnliche Geräte und Stationen aus Naturmaterialien spielerische Bewegungen ermöglichen, die ein Aufbrechen eingefahrener Alltagsmotorik bewirken.

"Die Bewegung im dreidimensionalen Raum trainiert die gesamten Muskelketten," erläutert Silvia Sommer, Abteilungsleiterin Therapie- und Gesundheitsprävention der Sächsischen Staatsbäder GmbH. Klassische Trainingseinheiten zur Förderung von Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit werden kombiniert mit ungewöhnlichen Übungen zur Förderung von Koordination, Gleichgewicht, Raumorientierung und Rhythmus. "Dadurch vernetzen sich Hirnareale, die für komplexe Bewegungsabläufe zuständig sind. Man kann sich einfacher und sicherer im Alltag bewegen," resümiert Sommer.

Die Effekte können kurz- und langfristig wirken. Ungewohnte und spannende neue Bewegungen und Varianten führen zu sofortigen und dauerhaften Anpassungen der motorischen Fähigkeiten und des Bewegungspotentials.

Zur Zielgruppe gehören eher sportliche und aktive Menschen aller Altersstufen, die ihr Bewegungsspektrum erweitern können. Senioren können ihre Bewegungsfreude oder versteckte Leistungsfähigkeit wieder entdecken.

Auch Leistungssportler finden hier Trainingsgeräte, die auch in großen Trainingszentren nicht vorhanden sind. Da jede Station Herausforderungscharakter besitzt, verliert der Fitness- und Motorikpark® trotz mehrmaliger Besuche nicht an Attraktivität.

Tipps:

 

(Quelle: Sächsische Staatsbäder GmbH)