Foto:

Hutfestival: Chemnitzer Innenstadt verwandelt sich in Open-Air-Bühne

Vom 25. bis 27. Mai verwandelt sich die Chemnitzer Innenstadt in einegroße Open Air Bühne und zeigt die unterschiedlichen Facetten der Straßenkunst in ihrer schönsten Form - spektakulär, berührend und interaktiv. (Freitag: 17 - 23 Uhr, Samstag: 12 - 23 Uhr, Sonntag: 12 - 18 Uhr).

Chemnitz wird bunt: mit Live-Musik, Performance, Straßenkunst und Streetfood überall in der City direkt auf den Straßen. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum "875 Jahre Chemnitz" verwandelt sich die Innenstadt in eine große Open-Air-Bühne und lässt Besucher die Stadt auf ganz neue Art und Weise erleben. Das HUTFESTIVAL lädt zum Flanieren, Entdecken, Feiern, Tanzen, Lauschen, Staunen, Mitmachen und Schlemmen ein.

Eingeladen sind Straßenkünstler und Acts aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Schweiz, Italien und Österreich. Singer-Songwriter, Bands unplugged, Walk Acts, Stelzenläufer, Zauberer, Drehorgelspieler, Märchenerzähler sowie Feuershows,
Theaterstücke, Akrobatik, Jonglage, Clownerie und interaktive Zirkusangebote für Kinder zeigen die unterschiedlichen Facetten der Straßenkunst in ihrer schönsten Form.

Am Samstagabend heißt es "Chapeau Chemnitz!": Besucher erwartet ein wahres Spektakel für Augen und Ohren direkt aus dem Hut. Einüberdimensional großer Zylinder, gefüllt mit verschiedensten Künstler und Akteuren, bewegt sich in einem Wagen über das Festivalgelände. Der bunte Zug zieht bis zur Hauptbühne und erlebt dort seinen Höhepunkt mit einem Meisterstückchen aus dem Hut. Am Sonntagnachmittag gehört die Bühne den Theatern Chemnitz, die mit einem Potpourri aus dem Hut die Besucher zu faszinieren wissen.

Kulinarische Vielfalt bietet der Streetfood-Markt. Verschiedenste Foodtrucks laden mit internationalen Gerichten und exotischen Snacks zum Schlemmen und Probieren ein. Ein "Markt der schönen Dinge" widmet sich dem Kunsthandwerk und Design mit ausgewählten, nachhaltigen Produkten: Schmuck, Kleidung, Taschen und Accessoires, Keramik und Porzellan gilt es zu entdecken. Besonderes Augenmerk richtet der Designmarkt auf das seltengewordene Hutmacherhandwerk.

Was steckt hinter dem Namen HUTFESTIVAL?
Typisch für die Straßenkunst ist die bekannte "Hutsammlung" bzw. das Spielen "auf den Hut". Diese war auch Ideengeber für den Titel des Festivals. Gleichzeitig möchten wir an diesem Wochenende Besucher auch animieren, einen Hut während des Festivals zu tragen.

Camping mitten in der City?
Was wäre ein Festival ohne Camping? Dank unserem Partner WiC können Besucher auf dem befestigten Teil des Hartmannplatzes Wohnmobile abstellen oder auf der Grünfläche ihre Zelte aufschlagen und das gesamte Wochenende kostenfrei übernachten.

Der Eintritt zum Festival ist frei.

 

 
erschienen am 19.04.2018
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
TrailCenter® Rabenberg -
grenzenloser Fahrspaß für alle Mountainbiker!

Du hast Lust auf Singletrails ohne Ende, auf Fahrspaß ohne Grenzen? Dann ist das TrailCenter® Rabenberg das Richtige für Dich! Rund 50 Kilometer Bike-Strecken mit einem Trailanteil von circa 50 Prozent warten mitten im Erzgebirge auf dich.

weiterlesen